UPMGermany
  • Über UPM
  • UPM führt UPM BioMotion Renewable Functional Fillers (RFF) ein – holzbasierte Funktionsfüllstoffe verbessern die CO2 Bilanz von Gummi- und Plastikprodukten

UPM führt UPM BioMotion Renewable Functional Fillers (RFF) ein – holzbasierte Funktionsfüllstoffe verbessern die CO2 Bilanz von Gummi- und Plastikprodukten

Pressemitteilung 14.10.2021 13:00 EEST

Mit der Produkteinführung von UPM BioMotion™ Renewable Functional Fillers (RFF) positioniert sich UPM als Anbieter von innovativen und nachhaltigen Lösungen in der Chemiebranche. Angesichts der dringenden Notwendigkeit, die CO2 Emissionen von Gummi- und Plastikprodukten zu reduzieren, bieten die RFF eine nachhaltige Alternative, um die beiden dominanten, fossilen Rohstoffen in Gummi- und Plastikprodukten – Ruß und gefällte Kieselsäure – zu ersetzen.

 

„Das RFF Produktportfolio basiert auf Biochemikalien, die aus nachhaltig erwirtschaftetem Laubholz in der innovativen Bioraffinerie in Leuna, Sachsen-Anhalt, hergestellt werden. Mit dem Launch des neuen Produktes engagiert sich UPM für eine Zukunft ohne fossile Rohstoffe. Dies ist ein weiterer Meilenstein in der Transformation unseres Unternehmens. Der Bau der Bioraffinerie in Leuna nimmt immer konkretere Form an und wir können jetzt mit der Vermarktung unserer neuartigen, erneuerbaren Biochemikalien beginnen. Wir wollen ein Zeichen setzen und unseren Kunden ein verlässlicher und kompetenter Partner sein, der ihnen dabei hilft, nachhaltiger zu werden”, sagt Juuso Konttinen, Vice President UPM Biochemicals.

UPM BioMotion™ wird einen erheblichen Beitrag dazu leisten, die Nachhaltigkeit von Endanwendungen in der Gummi- und Plastikindustrie zu verbessern, insbesondere durch Gewichtseinsparung und einen deutlich niedrigeren CO2 Ausstoß. Die Funktionsfüllstoffe finden vor allem Verwendung in einer Reihe von Elastomeren und thermoplastischen Elastomer Verbindungen (TPEs), die in verschiedenen Anwendungen unter anderem in der Automobilindustrie, in Bodenbelägen und Schuhsolen zum Einsatz kommen. Die Massenproduktion der Produkte in Leuna wird im Jahr 2023 hochgefahren; Produktentwicklung, Produkttests und die Herstellung verschiedener Gummimischungen in unserem modernen Application Development Centre in Leuna haben bereits begonnen.

„Wir haben über zehn Jahre an der Forschung und Entwicklung der UPM BioMotion™ RFF gearbeitet. Es ist ein komplett neues Produkt in der Gummi-Industrie und bietet eine zukunftsträchtige Alternative zu fossilen Rohstoffen. Wir sind überzeugt, dass unsere Produkte alle erforderlichen technischen Standards und Leistungskriterien erfüllen. Mit unserem UPM BioMotion™ RFF Produktangebot helfen wir unseren Kunden und Partnern, ihre Produkte nachhaltiger zu produzieren und anzubieten ", sagt Christian Hübsch, Direktor Lignin and RFF Business, UPM Biochemicals. „Wir haben in der Vergangenheit bereits mit unseren Partnern aus der Gummi- und Plastikindustrie an neuen Technologien gearbeitet, die nun in Leuna zur industriellen Reife gebracht werden. Damit treiben wir den Wechsel von fossilen zu nachhaltigen Rohstoffen voran und bewegen uns hin zu einer verantwortungsvollen Kreislaufwirtschaft und unterstützen damit die Entwicklung von erneuerbaren Konsumgütern.“

UPM's RFF Produktionsprozess ist patentgeschützt und weltweit einzigartig. Er wurde zusammen mit renommierten Partnern über zehn Jahre entwickelt. Bei der Herstellung von UPM BioMotion™ RFF und anderen Biochemikalien wird Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern sowie Sägewerksabfällen verwendet. UPM nutzt ausschließlich zertifiziertes Laubholz aus regionalen Wäldern. Die Wertschöpfungskette zur Feststellung der Herkunft des Holzes wird auditiert und eng überwacht. Damit ist das Ausgangsmaterial für die Herstellung von UPM BioMotion™ RFF komplett nachhaltig. Zugleich bieten wir eine langfristig ausgerichtete wirtschaftliche Perspektive für Waldbesitzer und unterstützen so den Umbau unserer Wälder hin zu mehr Klimastabilität – im Einklang mit der Deutschen Waldstrategie.

Neben dem verbesserten CO2-Fußabdruck, weisen UPM BioMotion™ RFF auch eine größere Reinheit auf und tragen aufgrund ihrer erneuerbaren Bestandteile zum Umweltschutz bei. Weiterhin ermöglichen die RFF eine Gewichtsersparnis von bis zu 25 Prozent bei Gummianwendungen im Vergleich zu Füllstoffen auf Basis fossiler Rohstoffe. Insbesondere für die Automobilindustrie bedeutet Gewichtsersparnis höhere Laufleistung, geringere Kosten sowie eine zusätzliche Senkung der CO2 Emissionen.

Die transformative Rolle von UPM Biochemicals und der hohe Umweltnutzen von UPM BioMotion™ RFF finden bereits breite Anerkennung. Erst kürzlich wählte das European Rubber Journal UPM’s Renewable Functional Fillers (RFF) auf Platz vier der Top 10 Projekte für neue, nachhaltige Elastomere. Des Weiteren hat es UPM Biochemicals mit seiner Investition in eine Bioraffinerie in Leuna unter die Finalisten im Wettbewerb um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Unternehmen 2022 geschafft und ist in der engeren Wahl für die Chemical Week’s Sustainability Awards.

In Zusammenarbeit mit führenden Unternehmen der gummiverarbeitenden Industrie arbeitet UPM mit ersten RFF Versuchschargen an der Entwicklung, Qualifizierung und vorindustriellen Fertigung neuer Produkte. Das moderne UPM Test- und Entwicklungszentrum für die Entwicklung und Produktprüfung am Standort Leuna steht kurz vor der Eröffnung.

In der Bioraffinerie in Leuna werden komplett neuartige Biochemikalien aus nachhaltig erwirtschaftetem Laubholz für die erneuerbaren Füllstoffe Bio-Monoethylenglykol (BioMEG), Bio-Monopropylenglykol (BioMPG) und holzbasierte Funktionsfüllstoffe (RFF) hergestellt. Die jährliche Produktionskapazität des Werkes wird bei 220.000 Tonnen liegen.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Martin Ledwon, Vice President Stakeholder Relations, UPM Biochemicals, Tel. +49 151 655 30 902

UPM, Media Relations
Mo-Fr 9:00-16:00 EET
Tel. +358 40 588 3284
media@upm.com

UPM Biochemicals
UPM Biochemicals liefert innovative und nachhaltige Biochemikalien aus Buchenholz als Alternative zu bisher genutzten Grundstoffen auf Basis von Erdöl, Erdgas oder Kohle. Die UPM Biochemikalien sind wettbewerbsfähig und steigern die Nachhaltigkeit verschiedener Endprodukte in einer Reihe von Anwendungsgebieten. Erneuerbare Glykole kommen bei der Herstellung von Textilien, PET-Flaschen, Verpackungsmaterialien, Kühlmitteln, Verbundstoffen, Kosmetika, Pharmaprodukten oder Waschmitteln zum Einsatz. Erneuerbare Funktionsfüllstoffe sind eine nachhaltige Alternative zu Industrierußen und Kieselsäure und kommen in einer Anzahl an Gummi- und Plastikprodukten zur Anwendung. UPM baut derzeit eine Bioraffinerie zur industriellen Herstellung dieser neuartigen Biochemikalien aus nachhaltig erwirtschaftetem, zertifiziertem Buchenholz am Chemiestandort Leuna in Deutschland. www.upmbiochemicals.com

Folgen Sie UPM Biochemicals auf LinkedIn und erfahren Sie hier mehr über das UPM BioMotion™ RFF Portfolio

UPM
Wir liefern erneuerbare und verantwortungsvolle Lösungen sowie Innovationen für eine Zukunft ohne fossile Rohstoffe. Unser Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen: UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Specialty Papers, UPM Communication Papers und UPM Plywood. Als Branchenführer im Bereich Nachhaltigkeit schließen wir uns dem 1,5 Grad-Ziel der Vereinten Nationen an, um durch wissenschaftlich fundierte Maßnahmen den Klimawandel abzumildern. Wir beschäftigen weltweit etwa 18.000 Mitarbeiter und unsere Umsatzerlöse liegen bei etwa 8,6 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse Nasdaq Helsinki Ltd notiert. UPM Biofore – Beyond fossils. www.upm.de

Folgen Sie UPM auf Twitter | LinkedIn | Facebook | YouTube | Instagram | #UPM #biofore #beyondfossils