UPMGermany
  • Über UPM
  • UPM schließt seine Zeitungspapierfabrik Chapelle

UPM schließt seine Zeitungspapierfabrik Chapelle

Investor News 16.7.2020 11:00 EEST

UPM wird heute die Produktion in seiner Zeitungspapierfabrik Chapelle in Grand-Couronne, Frankreich, dauerhaft einstellen. Die Verhandlungen mit den Arbeitnehmervertretern wurden am 15. Juni 2020 nach französischer Gesetzgebung abgeschlossen und von den französischen Behörden am 15. Juli gebilligt. 

Von der Schließung sind 228 Personen betroffen. UPM bietet den Mitarbeitern Unterstützung an, um die Auswirkungen des aus der Werksschließung resultierenden Personalabbaus abzumildern.

Mit der Werksschließung reduziert UPM seine Zeitungspapierkapazitäten um insgesamt 240.000 Tonnen.

„Nachdem UPM im September seine Absicht veröffentlichte, das Werk Chapelle zu verkaufen, haben wir einen aktiven Verkaufsprozess gestartet und waren fortwährend in Gesprächen mit Kaufinteressenten. Es gingen jedoch keine verbindlichen Angebote möglicher Käufer ein. Deshalb haben wir entschieden, das Werk zu schließen und zusammen mit den Arbeitnehmern daran zu arbeiten, die sozialen Auswirkungen auf unsere Beschäftigten abzumildern. Wir stehen weiterhin zu der Absicht, die Assets des Werks zu veräußern, falls ein geeignetes Angebot eingeht,“ sagt Anu Ahola, Senior Vice President, News & Retail, UPM Communication Papers.

UPM bucht Restrukturierungskosten in Höhe von insgesamt 78 Mio. Euro, wovon 61 Mio. Euro Cashkosten sind. Als Sondereffekte wurden in Q1 2020 45 Mio. Euro und in Q2 2020 33 Mio. Euro gebucht, um die Vergleichbarkeit der Quartalsergebnisse zu gewährleisten. Die Umsetzung der Maßnahme wird jährliche Kosteneinsparungen von ca. 30 Mio. Euro zur Folge haben.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Jean Kubiak, General Manager, UPM Chapelle, (über Pyksis: Tel. +33 614888577 oder +33 663677511)

UPM, Media Relations
Mon-Fri 9:00-16:00 EET
Tel. +358 40 588 3284
media@upm.com

Über UPM Chapelle
UPM Chapelle stellt auf einer Papiermaschine Zeitungsdruckpapiere mit einer jährlichen Produktionskapazität von 240.000 Tonnen her. Das Werk befindet sich in Grand Couronne, Frankreich und beschäftigt derzeit 228 Mitarbeiter.

Über UPM Communication Papers
UPM Communication Papers ist der weltweit führende Hersteller von grafischen Papieren und bietet seinen Kunden aus der Werbebranche, dem Verlagswesen und Anwendern aus den Bereichen Home und Office eine umfangreiche Produktpalette. Die leistungsstarken Papiere und Service-Konzepte von UPM schaffen Mehrwert für unsere Unternehmenskunden und erfüllen zugleich aktiv die strengsten Kriterien für Umweltschutz und soziale Verantwortung. Mit Hauptsitz in Deutschland beschäftigt UPM Communication Papers etwa 7.700 Mitarbeiter. Weitere Informationen zu UPM Communication Papers und allen Produkten finden Sie unter www.upmpaper.com

Folgen Sie UPM Communication Papers auf Twitter | LinkedIn

UPM
Wir liefern erneuerbare und verantwortungsvolle Lösungen sowie Innovationen für eine Zukunft ohne fossile Rohstoffe. Unser Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen: UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Specialty Papers, UPM Communication Papers und UPM Plywood. Als Branchenführer im Bereich Nachhaltigkeit schließen wir uns dem 1,5 Grad-Ziel der Vereinten Nationen an, um durch wissenschaftlich fundierte Maßnahmen den Klimawandel abzumildern. Wir beschäftigen weltweit etwa 18.700 Mitarbeiter und unsere Umsatzerlöse liegen bei etwa 10,2 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse Nasdaq Helsinki Ltd notiert. UPM Biofore – Beyond fossils. www.upm.de

Folgen Sie UPM auf Twitter | LinkedIn | Facebook | YouTube | Instagram | #UPM #biofore #beyondfossils