UPMGermany

Verantwortung über den ganzen Lebenszyklus hinweg

Produktverantwortung bedeutet für uns nicht nur, dass wir auf die Nachhaltigkeit und Gebrauchssicherheit unserer Produkte achten. Für uns spielt auch der Ecodesign-Ansatz eine wichtige Rolle. Wir konzipieren und produzieren unsere Produkte so, dass sie möglichst geringe Umweltauswirkungen haben und am Ende ihrer Lebensdauer erneut als Rohstoff eingesetzt werden können – das können wir belegen.

 
  • Durch globale Megatrends steigt die Nachfrage nach nachhaltigen und sicheren Lösungen

  • Erneuerbare und recyclingfähige Produkte aus Holz verringern die Abhängigkeit von fossilen und anderen nicht erneuerbaren Materialien

  • Nachhaltige uns sichere Lösungen
  • Berücksichtigung des gesamten Lebenszyklus
  • Neue Geschäftsfelder auf der Grundlage holzbasierter Produkte
  • Unsere Produkte werden aus erneuerbaren und biologisch abbaubaren Rohstoffen hergestellt und sind recyclingfähig
  • Wir verfolgen bei allen Produkten einen Ecodesign-Ansatz, der die gesamte Wertschöpfungskette von der Rohstoffbeschaffung über das Endprodukt bis hin zur Entsorgung berücksichtigt
  • Liste verbotener Stoffe herausgegeben und zertifizierte Managementsysteme

  • Offene und transparente Produktkommunikation durch Umweltzeichen, Zertifikate und Produktumwelterklärungen

  • Ziel bis 2030 ist, dass alle in Frage kommenden Produkte ein Umweltzeichen tragen

 

Wir gehen in puncto Produktverantwortung noch einen Schritt weiter

Unsere Produkte werden aus erneuerbaren, recyclingfähigen und biologisch abbaubaren Materialien hergestellt. Das ist eine gute Grundlage für Produktverantwortung.

Wir nehmen Produktverantwortung sehr ernst. UPM hat eine eigene Liste verbotener Stoffe (RSL – Restricted Chemical Substance List) herausgegeben, um zu gewährleisten, dass unsere Produkte sicher sind. In der Praxis hilft uns die RSL, den Einsatz gefährlicher Stoffe, Chemikalien und Additive in unserer Produktion zu minimieren. Besonders besorgniserregende Stoffe (SVHC – Substances of Very High Concern gemäß REACH) werden bei der Herstellung von Zellstoff, Papier, Sperrholz und Schnittholz nicht eingesetzt. Da unsere Produkte hauptsächlich aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz bestehen, sind sie recyclingfähig. Im Einklang mit unserem Ecodesign-Ansatz suchen wir aktiv nach innovativen Methoden, unsere Produkte am Ende ihrer Lebensdauer zu recyceln.

Wir bieten für alle unsere Produkte Produktumwelterklärungen und Umweltdatenblätter an, damit unsere Kunden einfach auf Informationen zu Nachhaltigkeit und Lieferkette zugreifen können. Unsere Produkte haben etliche Umweltzeichen erhalten, u.a. das EU-Umweltzeichen und den Blauen Engel. Die Produktionsstätten von UPM sowie die Holzbeschaffungs- und Forstwirtschaftsbetriebe des Unternehmens haben ein zertifiziertes Umweltmanagementsystem eingerichtet und alle holzverarbeitenden Werke verfügen über eine PEFC™ und/oder FSC® zertifizierte Chain-of-Custody oder beides.

Ein weiteres Kapitel in unserer Biofore-Story ist unser Sortiment an leistungsfähigen Büropapieren mit dem Responsible Fibre™- Label, das eine kluge Wahl für eine nachhaltige Zukunft ermöglicht. Die New Future Büropapiere waren die ersten Papiere mit dem von UPM entwickelten Responsible Fibre™-Label.

Dieses neue Label vereint auf innovative Weise ökologische und soziale Verantwortung zu einer stimmigen Philosophie, der unsere Produkte entlang ihres gesamten Lebenszyklus folgen. Responsible Fibre™ weist nach, dass die Produkte die strengsten Kriterien der Branche erfüllen.

 
 

Responsible FibreTM