UPMGermany
  • Über UPM
  • UPM nimmt Abschreibung auf Fixed Assets in der Wood Products Division vor

UPM nimmt Abschreibung auf Fixed Assets in der Wood Products Division vor

Pressemitteilung 7.10.2008 2:00 EEST

(UPM, Helsinki, 6. Oktober 2008, 10.00 Uhr) – UPM wird im dritten Quartal 2008 eine Abschreibung in Höhe von ca. 30 Millionen Euro auf die Fixed Assets der finnischen Sägewerke in der Wood Products Division vornehmen.

Gestiegene Rohstoffkosten für Holz, die zurückgegangene Nachfrage nach Schnittholz in den Hauptmärkten und niedrigere Schnittholzpreise schwächen die Profitabilität der Sägewerksaktivitäten

UPM hat seit dem vergangenen Frühjahr auf die schwächere Marktlage reagiert und seine Sägewerks- aktivitäten verringert, indem in den Sägewerken des Unternehmens in Finnland die Produktion zurückgefahren wurde. Jedes Werk hat die Produktionsverringerung nach einem eigenen Konzept durchgeführt. UPM schätzt, dass in Finnland 2008 etwa 300.000 Kubikmeter Schnittholz produziert werden. Dies entspricht einer Verringerung um ca. 20 Prozent gegenüber 2007.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Olavi Kauppila, Senior Vice President, Investor Relations, Tel. +358 204 15 0658
Tuomo Visanko, Senior Vice President, UPM Timber, Tel. +358 400 352 990


***
Dies ist eine inoffizielle Übersetzung der ursprünglich in englischer Sprache abgefassten Pressemitteilung.