UPMGermany
  • Über UPM
  • UPM Drucksimulator verbessert Schulungsprogramme von UPM

UPM Drucksimulator verbessert Schulungsprogramme von UPM

Pressemitteilung 18.2.2008 2:00 EET

(UPM - 18. Februar 2008) UPM wird ein neues Schulungs- programm starten, um den steigenden Anforderungen im Papier- und Drucktraining gerecht zu werden. Zur Unterstützung des neuen Trainingkonzepts wurde im vergangenen Jahr der UPM Drucksimulator entwickelt. Die ersten, im Laufe des Jahres 2008 erscheinenden Programme wurden für den internen Technischen Service und für Forschungsmitarbeiter entworfen. Ende 2008 wird UPM dazu übergehen, das Trainingspaket auch seinen Kunden und anderen externen Interessenten anzubieten.

Der UPM Drucksimulator umfasst eine Maschinenkonsole bestehend aus einer Farb- und Funktionssteuerungstastatur und Bedienungsbildschirmen, wie an einer Akzidenz- und Zeitungsdruckmaschine üblich ist. Der Simulator bietet eine realitätsnahe Umgebung, in der das Bedienpersonal lernen kann, wie durch die Druckmaschine, die Druckfarbe oder das Papier verursachte Druckprobleme behoben werden können. Der UPM Drucksimulator wurde für Training im Bogenoffset, Coldset-Rollenoffset und Heatset-Rollenoffset entwickelt.

Die Maschinenkonsole des UPM Drucksimulators wurde in Finnland in Zusammenarbeit mit der Lahti Universität für angewandte Wissenschaften – Institut für Design – entwickelt und dort mit Holzmaterialien von UPM Wood angefertigt. Für die Druckmaschinensimulation wurden die Drucksimulatoren von Sinapse Graphic International mit dem Honeywell Printa Druckmaschinen-Steuerungssystem integriert.

UPM hat zwei neue Trainingszentren mit Druckmaschinen Simulationskonsolen eingerichtet. Ein UPM Drucksimulator befindet sich im Trainingsraum des Technischen Services von UPM in Augsburg; der andere ist in dem erst kürzlich errichteten UPM Forschungs- und Entwicklungszentrum in der Fabrik Changshu in China untergebracht. UPM hat eigene Druckinstruktoren ausgebildet, die die Trainingskurse leiten. Die Papier- und Druckkurse werden Teil des UPM Serviceangebots.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Gerd Carl, Technical Marketing Manager, +358 400 438 301, +49 160 905 509 99
Erik Ohls, Technical Marketing Director, +358 40 742 9469