UPMGermany
  • Über UPM
  • Der Handel mit UPMs American Depositary Shares (ADS) an der New Yorker Börse (NYSE) wird heute eingestellt; künftig werden die ADSs des Unternehmens auf dem amerikanischen Freiverkehrsmarkt (OTC) gehandelt

Der Handel mit UPMs American Depositary Shares (ADS) an der New Yorker Börse (NYSE) wird heute eingestellt; künftig werden die ADSs des Unternehmens auf dem amerikanischen Freiverkehrsmarkt (OTC) gehandelt

Pressemitteilung 6.12.2007 2:00 EET

(UPM, Helsinki, 5. Dezember 2007 um 14.00 Uhr) – Heute werden die American Depositary Shares (ADS) der UPM-Kymmene Corporation letztmalig an der New Yorker Börse (NYSE) notiert. Ab dem 6. Dezember 2007 werden die ADSs des Unternehmens unter einem "Level 1 sponsored American Depositary Receipt"-Programm am US-amerikanischen Over-the-Counter-(OTC-)Markt gehandelt.

Neben dem Delisting von der New Yorker Stock Exchange wird UPM ein Formular 15F bei der SEC (US-amerikanische Securities and Exchange Commission) einreichen, um damit seine weiteren Registrierungs- und Berichtspflichten zu beenden. Nach Einreichung des Formulars 15F enden die weiteren Berichtspflichten von UPM mit sofortiger Wirkung. Diese Berichtspflichten sind nach einer 90-tägigen Wartezeit endgültig beendet, sofern die SEC keine Bedenken erhebt.

UPM war seit Juni 1999 an der New Yorker Börse notiert und unterlag den Rechnungslegungsanforderungen und Berichtspflichten im Rahmen des Securities Exchange Act von 1934. Die Aktien von UPM werden primär an der skandinavischen Börse OMX Nordic Exchange in Helsinki/Finnland gehandelt.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Sari Kolu, Senior Group Legal Counsel, UPM, Tel. +358 50 384 3027
Olavi Kauppila, Senior Vice President, Investor Relations, Tel. +358 40 700 3721

UPM, Corporate Communications
Media Desk, Tel. +358 40 588 3284
communications@upm-kymmene.com

***

Dies ist eine inoffizielle Übersetzung der ursprünglich in englischer Sprache abgefassten Pressemitteilung.