UPMGermany
  • Über UPM
  • UPM belegt zweiten Platz bei "European Business Awards for the Environment – National Cleantech Finland®"-Preisverleihung

UPM belegt zweiten Platz bei "European Business Awards for the Environment – National Cleantech Finland®"-Preisverleihung

Pressemitteilung 8.11.2007 2:00 EET

(UPM, Helsinki, 7. November 2007) – UPM ProFi Deck belegte bei der "European Business Awards for the Environment – National Cleantech Finland®"-Preisverleihung den zweiten Platz in der Kategorie "Produkte". UPM ProFi Deck ist ein neues, innovatives Produkt von UPM, das hauptsächlich aus Recyclingmaterial hergestellt wird. Die Beurteilung war ausgerichtet auf Umweltfreundlichkeit und Innovativität der Wettbewerbsbeiträge sowie auf deren Performance am Markt.

Der auf Landesebene stattfindende "Cleantech Finland®"-Wettbewerb wurde vom Finnish Innovation Fund (Sitra) koordiniert. Die Preisträger des Landeswettbewerbs werden auch am europaweiten Wettbewerb "European Business Awards for the Environment" teilnehmen, der vom Umweltdirektorat der Europäischen Kommission organisiert wird. Die Gewinner des aktuellen internationalen Wettbewerbs werden im Juni 2008 in Brüssel bekanntgegeben.

"UPM ProFi Deck ist ein gutes Beispiel dafür, wie Erneuerung bei UPM auch durch Innovationen stattfindet. Aber dies ist nur der erste Schritt. Wir gehen neue Wege und dieser Bereich beginnt sehr schnell zu wachsen. Es ist sehr erfreulich, dass unsere Innovation außerhalb des Unternehmens Beachtung findet und wir Anerkennung dafür erhalten. Wir haben jetzt den zweiten Preis im nationalen Wettbewerb belegt, aber unser Ziel ist es, auf europäischer Ebene den ersten Preis zu holen. Allerdings ist es generell wichtiger, im Geschäft erfolgreich zu sein statt bei Wettbewerben", betont Vesa Sorri, Vice President, Corporate Venturing.

UPM ProFi Deck wird zum Beispiel für Terrassen, Spielplätze und Bootsstege eingesetzt. Es vereint die besten Eigenschaften von Holzfasern und Kunststoff und ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie Werkstofftechnik und Recycling kombiniert werden können. Papier und Kunststoff – angefallen als Überschuss in der Etikettenmaterialherstellung bei UPM, bilden die Basisrohstoffe für diesen Holz-Kunststoff-Verbund.

Das Produkt hat sich als sehr haltbar und einfach zu verarbeiten erwiesen und kann wie Holz eingesetzt werden. Es ist leicht zu verlegen und benötigt keine Oberflächenbehandlung mit speziellen Chemikalien. Es kann verbrannt, im Produktionskreislauf recycelt oder mit dem Hausmüll entsorgt bzw. energetisch verwertet werden. Damit ist UPM Profi Deck ein ausgesprochen umweltfreundliches Produkt.

Der Umweltwettbewerb "European Business Awards for the Environment" rückt Unternehmen in den Blickpunkt, die in ihrer Geschäftstätigkeit nachhaltige Entwicklung unterstützen. Die ausgezeichneten Unternehmen gelten als Pioniere im Bereich umweltfreundlicher Politiken, Produkte und Prozesse. Der Gewinner des Wettbewerbs ist Neste Oil Oyj mit seinem Biodiesel-Projekt NExBTL®. Den dritten Platz belegte das von Trans Veritas Oy entwickelte Energieaudit für Transportketten. Die Preisverleihung wurde durch den finnischen Umweltminister Kimmo Tiilikainen vorgenommen.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Markku Koivisto, Director, UPM ProFi, Tel. +358 40 861 2852
Aleksi Pekkanen, Sales & Marketing Manager, UPM ProFi, Tel. +358 775 0075

***

Dies ist eine inoffizielle Übersetzung der ursprünglich in englischer Sprache abgefassten Pressemitteilung.