UPMGermany
  • Über UPM
  • Zwei neue Schiffe für UPMs Seeverkehre nach Spanien

Zwei neue Schiffe für UPMs Seeverkehre nach Spanien

Pressemitteilung 22.10.2007 2:00 EEST

(UPM, Helsinki, 22. Oktober 2007, 13:30 Uhr) – Diesen Herbst werden zwei neue Schiffe für UPMs Seeverkehre nach Spanien vom Stapel laufen. Das erste Schiff wird den Betrieb im Oktober aufnehmen und heute, am 22. Oktober 2007, eingeweiht. Das zweite Schiff wird im Dezember in Betrieb gehen.
UPM hat einen Chartervertrag über acht Jahre mit Godby Shipping Ab unterzeichnet. Die Schiffe sind von der deutschen Werft J.J. Sietas gebaut worden. Jedes der beiden Schiffe verfügt über eine Frachtkapazität von mehr als 10.000 Tonnen. Die neuen Schiffe werden auf der Route Hamina-Rauma-Santander-El Ferrol fahren.

"UPMs Frachtvolumen nach Spanien und Portugal hat sich seit dem Jahr 2000, als UPM den Verkehr von Rauma nach Santander aufgenommen hat, nahezu verdoppelt", so Jukka Hölsä, Unit Director bei UPM Seaways. "Die neuen Schiffe wurden speziell auf die Qualitäts- und Servicestandards wie auch auf die betrieblichen Eigenheiten des Spanienverkehrs ausgelegt und zugeschnitten."

"Mit den neuen Schiffen wird UPM die steigenden Anforderungen an den Kundenservice besser erfüllen können. Außerdem ermöglichen die höhere Kapazität und neue Lösungen eine umfassende Optimierung der gesamten Lieferkette. Die Schiffe werden UPMs Kosten- und Umwelteffizienz im Spanienverkehr weiter verbessern", erklärt er.

"Grundlagen für die Planung der Schiffe waren Wirtschaftlichkeit, Umweltfreundlichkeit, effizienter Frachtumschlag und gute Eisfestigkeit. Die Schiffe sind optimal für den Transport von Forstprodukten geeignet, können aber auch für andere Zwecke, wie z. B. Containertransporte, eingesetzt werden", erläutert Dan Mikkola, Managing Director, Godby Shipping.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Jukka Hölsä, Director Logistics Infrastructure & Operations, UPM Seaways,
Tel. +358 40 528 5106
Dan Mikkola, Managing Director, Godby Shipping, Tel. +358 50 5244123

***

Dies ist eine inoffizielle Übersetzung der ursprünglich in englischer Sprache abgefassten Pressemitteilung.