UPMGermany
  • Über UPM
  • UPM Raflatac eröffnet neues Schneide- und Vertriebsterminal in Indien

UPM Raflatac eröffnet neues Schneide- und Vertriebsterminal in Indien

Pressemitteilung 3.9.2007 2:00 EEST

(UPM Raflatac, Tampere, 31. August 2007 um 12.30 Uhr) – UPM Raflatac feiert heute die Eröffnung eines neuen Schneide- und Vertriebsterminals in Mumbai/Indien. Das neue Terminal verfügt über Schneideanlagen für die von UPM Raflatac hergestellten folien- und papierbasierten Etikettenmaterialien. Außerdem stärkt es die Leistungsfähigkeit des Unternehmens bei der Belieferung der Kunden in der Region durch kürzere Lieferzeiten und eine vielfältigere Produktpalette.

"Die Investition stellt UPM Raflatacs langfristiges Engagement im indischen Etikettenmarkt unter Beweis. Wir glauben, dass die Kunden eine lokale Belieferung mit unserem qualitativ hochwertigen folienbasierten Haftmaterialienprogramm und unserem bekannten Spezialsortiment an Papierlaminaten zu schätzen wissen. In erster Linie wollen wir ihnen einen überragenden Service bieten“, so Jussi Vanhanen, Senior Vice President, UPM Raflatac Asia-Pacific.

UPM Raflatac investiert in erheblichem Maße in das Etikettengeschäft im Asien-Pazifik-Raum. Neben dem neuen Terminal in Mumbai hat UPM Raflatac kürzlich die Einrichtung neuer Terminalbetriebe in Auckland/Neuseeeland, und in Bangkok/Thailand, angekündigt. Im März feierte das Unternehmen groß die Eröffnung einer Produktionsstätte von Weltklasse für Haftmaterialien in Changshu/China. Im Jahr 2006 wurden Schneide- und Vertriebsterminals in Jakarta/Indonesien und Guangzhou/China eröffnet. UPM Raflatac betreibt derzeit in der Asien-Pazifik-Region Fabriken in China, Malaysia und Australien.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Heikki Pikkarainen, President, UPM Raflatac, Tel. +358 40 760 5758
Jussi Vanhanen, Senior Vice President, UPM Raflatac Asia-Pacific, Tel. + 86 138 1611 7447

Über UPM Raflatac
UPM Raflatac ist ein weltweit führender Hersteller von Selbstklebeetiketten für verschiedenste Anwendungen im Bereich der Produkt- und Informationsetikettierung. Darüber hinaus nimmt das Unternehmen weltweit eine Spitzenposition bei der Entwicklung und Produktion von RFID-(Radiofrequenz-Identifikations)-Etiketten und -Inlays mit HF- und UHF-Technologie in hohen Stückzahlen ein. UPM Raflatac beschäftigt ca. 2.500 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2006 einen Umsatz von etwa 1 Milliarde Euro (1,3 Milliarden USD). Das Unternehmen verfügt über ein globales Service-Netzwerk, das sich aus elf Fabriken auf fünf Kontinenten und einem ausgedehnten Netz an Vertriebs- und Schneideterminals sowie Verkaufsbüros weltweit zusammensetzt. UPM Raflatac gehört zum UPM Konzern. Weitere Informationen unter www.upmraflatac.com.

***

Dies ist eine inoffizielle Übersetzung der ursprünglich in englischer Sprache abgefassten Pressemitteilung.