UPMGermany
  • Über UPM
  • UPM Zellstofffabrik Kymi in Kuusankoski läuft wieder im Normalbetrieb

UPM Zellstofffabrik Kymi in Kuusankoski läuft wieder im Normalbetrieb

Pressemitteilung 31.7.2006 2:00 EEST

(UPM, Kuusankoski, 31. Juli 2006) – Der Rohrbruch in der UPM Zellstofffabrik Kymi am 28. Juli 2006 hat sich nur geringfügig und vorübergehend auf die Wasserqualität des Flusses Kymi ausgewirkt. Die zweite Messreihe, die die für den Kymi zuständige örtliche Wasserschutzbehörde, Kymijoen vesi ja ympäristö r.y., am Nachmittag des 29. Juli durchführte, zeigte, dass der pH-Wert des Wassers bereits wieder auf das Normalniveau zurückging.

Die Reinigung des belasteten Erdreichs auf dem Werks- gelände dauert noch an. Das Sägemehl, mit dem die alkalihaltige Kochlauge aufgesaugt wird, wird gemäß den Vorgaben des südostfinnischen Umweltzentrums durch Verbrennung im Biobrennstoffkraftwerk Kymin Voima in Kuusankoski entsorgt.

Der Rohrbruch, aufgrund dessen die Flüssigkeit ausgelaufen war, wurde repariert und die Rohrleitung am Vormittag des 30. Juli getestet. Um 18 Uhr wurde die Produktion wieder aufgenommen und die Zellstofffabrik läuft nun wieder im Normalbetrieb.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Jaakko Sutela, Safety Director, UPM, Kymi, Ttel. +358 400 754366
Teuvo Solismaa, Mill Director, Kymi Pulp Mill, Tel. +358 40 7411380