UPMGermany
  • Über UPM
  • UPM verkauft Sperrholzfabrik in Frankreich

UPM verkauft Sperrholzfabrik in Frankreich

Pressemitteilung 10.4.2006 2:00 EEST

(UPM, Helsinki, 10. April 2006) - UPM hat heute seine französische Sperrholzfabrik UPM-Kymmene Loulay S.A. an Green Recovery SAS veräußert. Der Käufer ist ein französischer Industriekonzern, der sich aus unabhängigen Geschäftsbereichen zusammensetzt. Die Transaktion erfolgt mit sofortiger Wirkung. UPM wird eine Abschreibung in Höhe von ca. 10 Millionen Euro für entgangene Umsätze im ersten Quartal 2006 verbuchen.

Das in Südwestfrankreich gelegene Werk Loulay produziert jährlich ca. 34.000 Kubikmeter Sperrholz und furnierte Holzpaneele. Mit 193 Mitarbeitern erwirtschaftet die Fabrik einen Umsatz von 28 Millionen Euro. "Im Laufe der Jahre hat die strategische Bedeutung des Werkes Loulay stark abgenommen und es gibt auch keine wirklichen Synergien zwischen Loulay und anderen UPM Sperrholzfabriken“, so Alain Comte, Chairman of the Board.


Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an::
Alain Comte, Chairman of the Board, UPM-Kymmene Loulay S.A., Tel. +33 6 8281 4617 und
Tuomo Visanko, Senior Vice President, Operations, UPM Wood Products Division,
Tel. +358 400 352 990.