UPMGermany
  • Über UPM
  • UPM veröffentlicht innovative Website über die Herkunftsüberprüfung von Holz aus Russland

UPM veröffentlicht innovative Website über die Herkunftsüberprüfung von Holz aus Russland

Pressemitteilung 16.2.2006 2:00 EET

(UPM, Helsinki, 16. Februar) – UPM hat heute mit www.upm-kymmene.com/traceit eine innovative Internetsite veröffentlicht, die besonderes Augenmerk auf die Holzbeschaffung des Unternehmens in Russland legt. Die Website ist das Ergebnis einer Kooperation mit renommierten Partnern in Deutschland und Großbritannien; Axel Springer, Otto und der Guardian Media Group.

Die Website entstand aus der Fortführung und Weiterentwicklung eines von den Vereinten Nationen ausgezeichneten Projekts, dessen Ziel es ist, die Transparenz in der Beschaffungskette von Papier zu erhöhen. Die neue Internetsite enthält unter anderem:

Videoclips von Stakeholdern wie Greenpeace, dem russischen Ministerium für natürliche Ressourcen und der Zertifizierungsgesellschaft Det Norske Veritas. Die Clips enthalten Meinungen der verschiedenen Interessengruppen zu der aktuellen Situation in Russland und der Arbeitsweise von UPM sowie Anregungen, wie UPM seine Geschäfts- tätigkeit verbessern könnte.
Flash-Präsentationen über den Weg eines Baumstamms vom Wald in Russland bis ins Zeitschriftenregal und über ein in Russland von einem UPM Experten durchgeführtes Lieferantenaudit.
TraceIT, ein interaktives Geoinformationssystem, das per Mausklick auf die russische Landkarte echte Fotos und Informationen über Einschlagstellen liefert, die bei Audits gewonnen wurden.
Kommentare von russischen Bürgern und von Professor Matti Kärkäinen über die gesellschaftliche und wirtschaftliche Bedeutung der Forstwirtschaft für Russland.

Darüber hinaus enthält die Seite die Ergebnisse des UPM Projekts “Taking Responsibility Together”, dessen Schwerpunkt auf Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheits- themen sowie auf der Verringerung der Auswirkungen, die die Holzernte auf Boden, Wasser, biologische Vielfalt und Landschaftsbild hat, liegt.

Neben den Partnerunternehmen haben auch Greenpeace Russland, das russische Ministerium für natürliche Ressourcen, Det Norske Veritas, die UPM Lieferanten Novtecles und ZAO FIRO-O sowie Professor Matti Kärkkäinen wertvolle Beiträge geliefert.

"Die Entwicklung der TraceIT Website bietet verschiedensten Stakeholdern ein wertvolles Forum für offenes Feedback über die Arbeitsweise von UPM. Sie vermittelt allen Beteiligten ein

besseres Verständnis der Themen, die für eine nachhaltige und legale Holzbeschaffung aus Russland von Bedeutung sind“, so Florian Nehm, Corporate Sustainability Officer bei Axel Springer.

"Viele unserer Kunden fragen uns, woher die Fasern für die von ihnen bezogenen Papier- und Holzprodukte stammen. Die Website www.upm-kymmene.com/traceit bietet ihnen und wiederum deren Kunden die einmalige Gelegenheit, zu sehen, woher die Fasern für eine Zeitung oder eine Zeitschrift kommen können und wie man den Weg der Fasern nachvollziehen kann. Sie zeigt, wie UPM die Holzherkunft überprüft und gewährleistet, dass das Holz aus nachhaltiger und legaler Holzwirtschaft und nicht aus Naturschutzgebieten stammt“, erklärt Päivi Salpakivi-Salomaa, Director, UPM Environmental Forestry Affairs.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Juhani Hongisto, Chief Forester, Forestry and Wood Sourcing in Russia, UPM
Tel: +358 40 847 6730 oder +7 921 920 8470
Florian Nehm, Corporate Sustainability Officer, Axel Springer, Tel: +49 (0) 30 2591-7 93 70
Dr. Johannes Merck, Vice President Corporate Responsibility, Otto, Tel: +49 (0) 40 6461 7250
Jo Confino, Corporate Social Responsibility Adviser and Executive Editor, Guardian Media Group, Tel: +44 20 7713 4665

Hinweise für Redakteure:

Axel Springer
Das Unternehmen Axel Springer wurde 1946 vom gleichnamigen Verleger gegründet und ist heute Deutschlands größter Zeitungsverlag. Mit mehr als 150 Zeitungen und Zeitschriften in 27 Ländern, 10 700 Mitarbeitern, einem Konzernumsatz von 2 402 Mio. Euro, einem Jahresüberschuss von 147,5 Mio. Euro und einem EBITA von 335,8 Mio. Euro gehört Axel Springer auch international zu den führenden Medienunternehmen. Die strategischen Ziele sind Marktführerschaft im deutschsprachigen Kerngeschäft, Internationalisierung und Digitalisierung im Kerngeschäft.

Das Kerngeschäft Zeitungen und Zeitschriften sowie digitale Vertriebswege wird ergänzt durch modernste Druckereien und leistungsstarke Vertriebsorganisationen.

Weitere Informationen unter www.axelspringer.com


Otto
Otto ist ein international tätiges Versandhandels- unternehmen und mit über 71.000 Mitarbeitern ein bedeutender Arbeitgeber. Die Otto Group ist mit 123 Gesellschaften in 19 Ländern als führender Handels- und Dienstleistungskonzern international tätig. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Hamburg. Jede Saison können Otto-Kunden auf der ganzen Welt in über 600 verschiedenen Katalogen blättern – und dort vom Bohrer über Textilien bis zu Designer-Küchen alles bestellen, was das Herz begehrt. Weitere Informationen unter www.otto.de oder www.ottogroup.com

Guardian Media Group
Die Guardian Media Group plc ist ein britisches Medienunternehmen mit Beteiligungen an regionalen und überregionalen Zeitungen, Zeitschriften, Radiosendern und Internetunternehmen. Die Guardian Media Group ist im Besitz des Scott Trust.
Der Scott Trust wurde 1936 ins Leben gerufen, um die finanzielle und redaktionelle Unabhängigkeit des Guardian dauerhaft sicherzustellen. Neben dem Guardian erscheinen bei Guardian Newspapers Limited auch der Guardian Unlimited und der Observer. Als stark werteorientiertes Unternehmen sind wir bestrebt, unsere journalistischen Grundsätze „Ehrlichkeit, Integrität, Mut, Fairness und Pflichtgefühl gegenüber unseren Lesern und der Gesellschaft“ auch auf unsere wirtschaftliche Rolle, unsere Umweltwirkungen und unsere soziale Verantwortung anzuwenden.
Unser „Flaggschiff“ Guardian Newspapers Limited (GNL) ist führend in Fragen der sozialen Unternehmensverantwortung und legt jährlich einen preisgekrönten Sozial-, Ethik- und Umweltbericht vor. Ähnliche Berichte werden derzeit auch von unseren drei anderen Geschäftsbereichen erstellt. Weitere Informationen unter www.gmgplc.co.uk