UPMGermany
  • Über UPM
  • UPM nimmt Mitarbeiterverhandlungen hinsichtlich Restrukturierung des IT Bereichs auf

UPM nimmt Mitarbeiterverhandlungen hinsichtlich Restrukturierung des IT Bereichs auf

Pressemitteilung 17.10.2005 2:00 EEST

UPM restrukturiert seine Informationstechnologie (IT) und die Organisationsstruktur in diesem Bereich. Das Ziel der Restrukturierung ist es, eine integrierte globale IT-Funktion aufzubauen, die die derzeitigen und zukünftigen Geschäftsanforderungen auf bessere und kosteneffizientere Weise erfüllt.

Die Restrukturierung wird zusammen mit den Arbeitnehmervertretern in den verschiedenen Ländern diskutiert. Die Veränderungen betreffen die IT-Einheiten in Finnland, Deutschland, Belgien, Großbritannien, Frankreich, USA, Österreich, Kanada, Italien und Russland. Die Verhandlungen werden voraussichtlich bis Anfang Dezember dauern.

Die Verhandlungen werden die Neuorganisation der IT-Arbeit betreffen, ebenso einen merklichen Rückgang der Zahl der IT-Standorte wie auch ein partielles Outsourcing und die Verlagerung von weltweiten IT-Serviceleistungen in das östliche Zentraleuropa.

Derzeit sind im IT-Bereich 690 Mitarbeiter beschäftigt. Die Restrukturierung wird voraussichtlich die Beschäftigtenzahl um etwa 140 Personen reduzieren. Die Restrukturierung wird unmittelbar nach den Verhandlungen begonnen und wird bis Mitte 2006 abgeschlossen sein. In den Verhandlungen soll versucht werden, Arbeitsmöglichkeiten in anderen Funktionen innerhalb UPMs auszumachen, jedoch können Entlassungen nicht komplett vermieden werden.


Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Conrad Frede, CIO, Tel.: +358 204 15 0230
Ulrich Wienbeuker, HR Director CE, +49 4963 401 1557


UPM
Corporate Communications
17. Oktober 2005