UPMGermany
  • Über UPM
  • Chain-of-Custody der UPM Forstabteilungen ist nun nach FSC zertifiziert

Chain-of-Custody der UPM Forstabteilungen ist nun nach FSC zertifiziert

Pressemitteilung 21.10.2005 2:00 EEST

Die UPM Forestry and Wood Sourcing Abteilungen in Finnland und Mitteleuropa haben für ihre Chain-of-Custody-Systeme die Zertifizierung nach FSC erhalten. Über eine nach PEFC zertifzierte Chain-of-Custody verfügen sie bereits. Die Chain-of-Custody der Holzbeschaffung in Großbritannien ist seit 2003 nach FSC zertifiziert.

Der Großteil des von UPM verarbeiteten Holzes wird von privaten Forstbesitzern bezogen. Der Waldbesitzer entscheidet, ob und nach welchem System er seine Wälder zertifizieren lässt. Derzeit steht zertifiziertes Holz weltweit nur begrenzt und von Region zu Region in unterschied- lichem Umfang zur Verfügung. 85 Prozent des von UPM aus finnischen Wäldern bezogenen Holzes ist nach PEFC zertifiziert. Zertifiziertes Importholz ist jedoch nur begrenzt verfügbar und seine Herkunft konnte bisher aufgrund der fehlenden Chain-of-Custody nicht rückverfolgt werden.

"UPM Forestry and Wood Sourcing in Finnland importiert FSC-zertifiziertes Holz aus Großbritannien, Schweden und Uruguay. Das FSC-Zertifikat ermöglicht es, den Anteil an FSC-zertifiziertem Holz zu prüfen und auszuweisen”, erklärt Sixten Sunabacka, Vice President, Forestry and Wood Sourcing in Finnland.

Darüber hinaus legt das Chain-of-Custody-System Anforderungskriterien hinsichtlich der Herkunft von unzertifiziertem Holz fest. Im Baltikum und in Russland zum Beispiel, wo der Anteil zertifizierter Wälder noch gering ist, stellt die Chain-of-Custody von UPM sicher, dass das bezogene Holz aus nachhaltiger und legaler Forstwirtschaft und nicht aus Naturschutzgebieten stammt.

UPM hat im Winter 2005 mit dem Aufbau eines übergreifenden Chain-of-Custody-Modells begonnen. Neben den Forestry and Wood Sourcing Abteilungen in Finnland, Mitteleuropa und Großbritannien verfügen die UPM Papierfabriken Caledonian, Nordland Papier und Rauma sowie die Zellstofffabrik Pietarsaari über eine sowohl nach PEFC als auch nach FSC zertifizierte Chain-of-Custody. In Zukunft soll dieses Modell auf alle Holzbeschaffungs- und Produktionsaktivitäten des Unternehmens ausgedehnt und angewendet werden.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Matti Ylänne, Project Manager, Environmental Forestry Affairs, Telefon: +358 20 416 2163 oder +358 400 256 170
Thomas Voit, Wood Procurement Manager, Forestry and Wood Sourcing, Central Europe, Telefon: +49 821 310 9375

UPM
Corporate Communications
21. Oktober 2005


Hinweise für Redakteure:

UPM unterstützt alle glaubwürdigen Forstzertifizierungssysteme wie FSC und PEFC. Das Unternehmen ist bestrebt, den Anteil an zertifiziertem Holz in seinen Produkten zu erhöhen und sicherzustellen, dass der Weg des Holzes über die gesamte Lieferkette vom Wald bis zum Kunden zuverlässig kontrolliert werden kann.

Die Chain-of-Custody ist ein verfiziertes System, mit dem der Weg eines Holz- oder Papierprodukts vom Wald über alle Transport-, Verarbeitungs- und Distributionsschritte bis zum Endverbraucher nachvollzogen werden kann.

PEFC (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes) ist flächenmäßig das weltweit größte Forstzertifizierungssystem. 20 nationale Zertifizierungssysteme, darunter CSA, FFCS und UKWAS, haben das Anerkennungsverfahren des PEFC durchlaufen. SFI wird derzeit geprüft. PEFC ist eine Dachorganisation für die gegenseitige Anerkennung von nationalen und internationalen Forstzertifizierungssystemen, die international anerkannte Kriterien für die nachhaltige Forstwirtschaft erfüllen. PEFC umfasst neben Forstzertifizierung auch die Vergabe von Chain-of-Custody-Zertifikaten und Gütesiegeln. Die Zertifizierung nach PEFC erfolgt durch unabhängige Dritte. PEFC-Mitglieder sind nationale oder regionale Forstzertifizierungssysteme, die auf internationalen Beschlüssen für eine weltweit nachhaltige Forstwirtschaft basieren. In Europa wurden entsprechende Prinzipien bei einer Konferenz der EU-Forstminister verabschiedet. Weitere Informationen finden Sie unter: www.pefc.org.

FSC (Forest Stewardship Council) ist eine 1993 gegründete internationale Nichtregierungsorganisation, die sich weltweit für eine ökologische sowie sozial und wirtschaftlich verträgliche Nutzung der Wälder einsetzt. In über 60 Ländern ist Wald nach den FSC-Kriterien zertifiziert. Die Organisation hat zehn forstwirtschaftliche Grundprinzipien formuliert. Die gültigen Zertifizierungsstandards werden in Übereinstimmung mit den FSC-Grundsätzen entwickelt und an die Verhältnisse in den jeweiligen Ländern angepasst. Die Zertifizierung nach FSC erfolgt durch unabhängige Dritte. Weitere Informationen finden Sie unter: www.fsc.org.