UPMGermany
  • Über UPM
  • UPM Rafsec baut RFID-Etiketten Fabrik in den USA

UPM Rafsec baut RFID-Etiketten Fabrik in den USA

Pressemitteilung 10.5.2005 2:00 EEST

Der führende RFID-Etikettenhersteller UPM Rafsec plant im US-Bundesstaat North Carolina den Bau einer neuen, modernen Produktionsstätte für RFID-Tags. Mit dieser Investition unterstreicht UPM Rafsec seine Führungsrolle als einer der weltweit wichtigsten Hersteller von RFID-Tags und baut seine Position auf dem nordamerikanischen Markt aus, wo die Nachfrage nach EPC (Electronic Product Code)-konformen RFID-Tags derzeit rapide steigt.

Das neue Werk entsteht in der Nähe des Raflatac Werks für selbstklebende Etikettenpapiere und ist auf die Herstellung von hochwertigen Ultrahochfrequenz (UHF-)Tags spezialisiert. Das Projekt ist Teil eines Investitionsprogramms in Höhe von insgesamt 24 Millionen USD (19 Millionen Euro), nach dessen Abschluss die Fabrik über eine Produktionskapazität von jährlich einer Milliarde RFID-Etiketten verfügen wird. Das neue Werk soll im letzten Quartal 2005 in Betrieb gehen.

UPM Rafsec gilt weltweit als führend in der Herstellung von EPC-Etiketten und hat sich in den USA seit der Einrichtung eines RFID-Servicecenters für die Bereiche Verkauf und Technik im Jahre 2004 mit seiner hochwertige Produktpalette sehr große Anerkennung erworben. Zusammen mit Raflatac und deren Etikettenkunden will die zum UPM Geschäftsbereich Labelstock gehörige UPM Rafsec ihr Geschäft weiter ausbauen.

“Mit dieser Investition festigt UPM Rafsec seine weltweite Führerschaft im RFID-Markt. Wir gehen davon aus, dass vor allem auf dem US-amerikanischen Markt die Nachfrage nach RFID-Etiketten stark steigen wird,“ sagt Heikki Pikkarainen, President, Labelstock Business, bei UPM. „Wir wollen eine Vorreiterrolle beim Ausbau des RFID-Geschäfts spielen, indem wir den Markt mit hochwertigen RFID-Tags in großen Stückzahlen bedienen.“

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Christer Härkönen, Senior Vice President, UPM Rafsec, Tampere, Finnland,
Tel. +358 (0)204 168 300
Jouko Lähepelto, Senior Vice President, Raflatac, Amerika, Fletcher, NC, USA,
Tel. + 1 828 651 4834

UPM
Corporate Communications
10. Mai 2005


Hinweise für Redakteure

UPM Rafsec entwickelt und produziert hochwertige Radiofrequenzidentifikations (RFID)-Etiketten für Produktkennzeichung und Lieferkettenmanagement. Seit der Firmengründung im Jahr 1997 hat UPM Rafsec sich zu einem der führenden Hersteller von RFID-Etiketten der Welt entwickelt und spielt eine Vorreiterrolle bei der Einführung des EPC (Electronic Product Code)- Standards. Das Unternehmen ist auf die Herstellung von hochwertigen RFID-Tags in hohen Stückzahlen spezialisiert. UPM Rafsec hat seinen Firmensitz im finnischen Tampere und betreibt eine Fabrik in Jyväskylä. Daneben unterhält das Unternehmen Vertriebsniederlassungen in den Vereinigten Staaten, den Niederlanden, Deutschland, China, Japan und Singapur.

Raflatac ist einer der weltweit führenden Anbieter von papierbasierten und synthetischen Haftmaterialien für selbstklebende Etiketten. Das Unternehmen entwickelt und produziert Lösungen für Produkt- und Informationsetiketten. Raflatac beschäftigt 2.200 Mitarbeiter und erzielte 2004 einen Umsatz von ca. 800 Millionen Euro. Das Unternehmen betreibt Produktionsstätten in fünf Kontinenten und verfügt über ein weltweites Netwerk von Terminals und Vertriebsniederlassungen.

Raflatac und UPM Rafsec gehören zum UPM Geschäftsbereich Labelstock (Haftmaterial). UPM ist einer der größten Druckpapierhersteller der Welt und klarer Marktführer bei Magazinpapieren. 2004 erwirtschaftete der Konzern mit über 33.000 Beschäftigten einen Umsatz von knapp 10 Milliarden Euro. UPM stellt vor allem Druckpapiere, Veredlungsprodukte und Holzprodukte her. Das Unternehmen unterhält Produktionsstätten in 16 Ländern. Die Hauptmärkte sind die EU-Länder und Nordamerika. Die Aktien von UPM sind an den Wertpapierbörsen von Helsinki und New York notiert.