UPMGermany
  • Über UPM
  • UPM gründet mit Outokumpu Technology und Finnish Industry Investment Ltd ein Joint Venture zur Produktion von RFID-Antennen für den weltweiten Markt

UPM gründet mit Outokumpu Technology und Finnish Industry Investment Ltd ein Joint Venture zur Produktion von RFID-Antennen für den weltweiten Markt

Pressemitteilung 12.4.2005 2:00 EEST

UPM, Outokumpu Technology und Finnish Industry Investment haben ein Joint Venture zur Fertigung von qualitativ hochwertigen Radiofrequenzidentifikations (RFID)-Antennen und der Entwicklung der dazu erforder- lichen Produktionstechnologien gegründet. Das neu gegründete Gemeinschaftsunternehmen ist weltweit der erste Massenhersteller von RFID-Antennen für den Weltmarkt.
UPM ist an der neuen Gesellschaft mit 38 Prozent beteiligt. Outokumpu Technology und Finnish Industry Investment halten je 28 Prozent, die übrigen 6 Prozent sind im Besitz von Mitgliedern der Geschäftsführung. Die Antennen- produktion soll im Herbst 2005 anlaufen.

"Die Nachfrage nach RFID-Tags ist weltweit stark steigend. Bisher gab es keinen Antennenhersteller, der leistungsfähig genug gewesen wäre, um die wachsende Nachfrage zu decken. Das Geschäftsmodell des neuen Unternehmens nutzt sowohl das Know-how von UPM und Outokumpu Technology als auch die starken Ressourcen der beteiligten Unternehmen", erklärt Heikki Sara, Executive Vice President, Strategic Development bei UPM.

UPM und Outokumpu arbeiten bereits seit langem in der Entwicklung von RFID-Antennen zusammen. UPM verfügt durch seine Tochtergesellschaft UPM Rafsac über mehrjährige Erfahrung in der Herstellung von RFID-Etiketten. Outokumpu Technology bringt umfangreiches Know-how aus dem Bereich der Metallverarbeitung und Technologie in das neue Unternehmen ein. Finnish Industry Investment Ltd ist eine staatseigene Kapitalanlage- gesellschaft, die auf Wagniskapitalfonds spezialisiert ist.

RFID-Antennen sind ein strategisch wichtiges Element von RFID-Tags. Sie dienen dazu, über Funkwellen Informatio- nen zwischen dem Lesegerät und dem Etikett zu übermitteln. RFID-Systeme werden unter anderem in den Bereichen Produktauszeichnung und Lagerhaltung eingesetzt.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Heikki Sara, Executive Vice President, Strategic Development, UPM, Tel. +358 204 15 0040 (zwischen 9 h und 12 h finnischer Zeit)
Vesa Sorri, Technology Director, UPM New Ventures, Tel. +358 400 463 833

UPM
Corporate Communications
12. April 2005