UPMGermany
  • Über UPM
  • UPM und Kesko Food testen ein elektronisches Preisauszeichnungssystem

UPM und Kesko Food testen ein elektronisches Preisauszeichnungssystem

Pressemitteilung 8.3.2005 2:00 EET

UPM - Kesko Food - März 8, 2005
Der Lebensmittelhändler Kesko Food und das Forst- industrieunternehmen UPM testen derzeit im K-Citymarket Malmi im finnischen Helsinki ein elektronisches Preis- auszeichnungssystem. In der Lebensmittelabteilung des großen Supermarktes wurden etwa 150 digitale Preisschilder in verschiedenen Größen angebracht. Dies ist das erste Projekt in Finnland, bei dem Displays aus elektronischem Papier zum Einsatz kommen.

Bei der elektronischen Warenauszeichnung können Preisänderungen on-line vom Kassensystem aus vorgenommen werden. Dadurch erscheint auf den Etiketten und an der Kasse automatisch immer der gleiche Preis und Preisänderungen können ohne zeitliche Verzögerung vorgenommen werden. Die elektronischen Preisetiketten werden im K-Citymarkt Malmi bei solchen Waren ausgetestet, deren Preise häufig wechseln, wie bei Obst, Gemüse und Sonderangeboten.

Ziel des Pilotprojekts ist es zu testen, wie die digitalen Etiketten in der Ladenumgebung funktionieren und wie die Displaytechnik mit elektronischem Papier für diesen Zweck geeignet ist. Daneben wollen die beteiligten Unternehmen Erfahrungen sammeln und die Reaktion der Kunden auf die elektronische Warenauszeichnung testen.

"Bei Kesko Food entwickeln wir unsere Ladenkonzepte aktiv weiter. Deshalb sind wir auch an der Erprobung neuer Warenauszeichnungssysteme interessiert. Die Weiter- entwicklung von Ladenkonzepten basiert einerseits auf den Bedürfnissen unserer Kunden und andererseits auf der Effizienz der Logistikkette. Mit elektronischen Preisetiketten können wir sicherstellen, dass auf dem Display am Regal und an der Kasse der gleiche Preis erscheint. Dank der neuen Technolgie werden unsere Mitarbeiter so mehr Zeit für den Kundenservice haben“, erklärt Timo Heimo, Development Manager bei Kesko Food.

Die von K-Citymarket getesteten digitalen Etiketten wurden von UPM New Ventures geliefert. Weltweit sind elektronische Preisetiketten zwar schon bis zu einem gewissen Grad gebräuchlich, aber dies ist eines der ersten Pilotprojekte, bei denen elektronisches Papier zum Einsatz kommt. Die Vorteile der von UPM eingeführten E-Papier-Technologie bestehen in der guten Lesbarkeit der Etiketten und in der Kosteneffiziez.

"UPM hat bereits seit einigen Jahren den Fortschritt im Bereich des elektronischen Papiers genau verfolgt und untersucht, welche neuen Geschäftsfelder sich auf Basis dieser Technik entwickeln lassen. Wir glauben, dass Etiketten aus elektronischem Papier die Einführung der digitalen Warenauszeichnung zum Beispiel im Handel spürbar beschleunigen werden“, erläutert Jukka Enarvi, der bei UPM New Ventures für das Projekt verantwortlich ist.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Timo Heimo, Development Manager, Kesko Food Ltd, Tel. +358 50 502 3749
Jukka Enarvi, Venture Manager, UPM, Tel. +358 204 168 036 oder +358 400 801 501