UPMGermany
  • Über UPM
  • UPM-Büropapiere: neue Produkte, Verpackungen und Kampagnen

UPM-Büropapiere: neue Produkte, Verpackungen und Kampagnen

Pressemitteilung 26.1.2005 2:00 EET

26. Januar 2005
UPM zeigt auf der Paperworld 2005 in Frankfurt (26.-30. Januar) neben seinen beiden etablierten und auf spezielle Vertriebskanäle ausgerichteten Büropapiermarken Yes und Future auch die in 2004 eingeführte Marke UPM Office.

Seit April 2004 fährt UPM für seine Office-Papiere eine dreigleisige Markenstrategie. „Yes ist eine Büro- und Fotopapiermarke, die speziell auf den B2C-Markt ausgerichtet ist“, erklärt Martina Schürmann, Marketing Manager für Office & Graphic Papers bei UPM. „Yes bewegt sich in einer emotionalen Markenwelt, alle Marketinginstrumente sind auf Endverbraucherwerbung ausgerichtet, von den Anzeigen bis hin zu den Shop-Konzepten. Die Marke Future hingegen ist in ihrem gesamten Konzept auf den B2B-Markt ausgerichtet und wird entsprechend unterstützt. Diese beiden Marken vertreiben wir über selektive Kanäle. Für all unsere anderen Kunden haben wir im April vergangenen Jahres mit UPM Office ein neues Markensortiment eingeführt: UPM Office ersetzt alle bis dato existierenden, fabrikbezogenen Markennamen und integriert sich in die konzernweite Dachmarkenstrategie. Unsere Büropapiere profitieren somit vom starken UPM-Image.“


Die drei Büropapiermarken präsentieren sich auf der Messe mit neuen Produkten, Verpackungen und Kampagnen.

Konzentriertes Fotopapiersortiment
Das dreistufige Yes-Fotopapiersortiment wurde auf zwei Qualitätsstufen komprimiert. Die mikroporösen Yes Professional Photo papers erzielen hochwertige Bildreproduktionen und vermitteln ein echtes Fotogefühl. Die gussgestrichenen Yes Photo papers hingegen sind eine kostengünstigere Alternative für schnelle Ausdrucke. Beide Papiere sind sofort trocknend. „Mit diesen beiden Qualitäten ist UPM hervorragend aufgestellt, um das Gros des Marktes abzudecken“, erklärt Rita Lembeck, Business Manager für Kleinformate bei UPM. „Mikroporöse Papiere entwickeln sich zudem in Sachen Lichtbeständigkeit derzeit stark weiter, diese Eigenschaft war bisher vor allem den Polymer-Papieren zuzuschreiben.“

Mehr Gewicht
UPM hat das Grammaturspektrum für Yes Photo papers erweitert. Zusätzlich zu 130 und 180 g/m2 sind diese gussgestrichenen Fotopapiere nun auch in 230 g/m2 erhältlich. Damit bietet UPM Fotopapiere in allen relevanten Flächengewichten, denn Yes Professional Photo papers sind auch in 260 g/m2 verfügbar.

Fotopapiere in A3
Neu im Yes-Fotopapiersortiment sind Fotopapiere im A3-Format. Immer leistungsfähigere Digitalkameras ermöglichen heute größere Fotoausdrucke selbst im nichtprofessionellen Bereich. Eine Entwicklung, die das vermehrte Aufkommen von A3-Fotodruckern im SoHo-Bereich unterstützt. UPM hat deswegen sein Sortiment an Fotopapieren in A4 und A6 um das Format A3 erweitert. Yes Professional Photo papers in A3 sind in 260 g/m2 erhältlich.

Neue Verpackungslösungen
Auch bei den Produktverpackungen wartet UPM mit neuen Lösungen auf. Infolge wachsender Marktnachfrage bietet UPM seine Fotopapiere Yes Professional Photo paper und Yes Photo paper nun auch mit größeren Packungsinhalten von 50 bzw. 100 Blatt pro Packung an, und zwar in den Größen A4 und A6. Eigens dafür hat UPM neue Verpackungskartons entwickelt, die liegend oder stehend im Regal positioniert werden können. Die Vorderkante des Kartons kann geknickt werden, so dass Blatt für Blatt leicht entnommen werden kann.

Pluspunkte in Sachen Transport und Shoplogistik bringen die neuen Yes-Transportkartons. Die im blauen Yes-Look gestalteten Kartons eignen sich, um Yes SoHo-Papiere sicher zu transportieren. Dank der Perforation kann die Transportschutzkappe schnell und bequem entfernt werden, so dass ein Display entsteht. In größeren Verkaufsflächen können die Kartons somit auch auch direkt ins Regal gestellt werden – lästiges Auspacken entfällt. In kleineren Geschäften mit Verkaufstheken können sie auch als Thekendisplay eingesetzt werden.

Büropapier-Neuheiten
Bei den Yes Büropapieren hat UPM mit neuen Flächengewichten im Farblaserbereich nachgelegt. War Yes Color copy bislang nur in 100 g/m2 verfügbar, so ist dieses Papier ab sofort in allen marktrelevanten Flächengewichten zu haben, also in 90, 100, 130, 160, 190 und 250 g/m2.

Für den anspruchsvollen Farbinkjet- und Farblaserdruck zeigt UPM erstmals auf der Paperworld ein neues Papier, das in 2004 in seiner Spezialitätenfabrik Docelles in Frankreich entwickelt wurde: UPM Office presentation plus ist ein Papier mit besonders glatter Oberfläche und hoher Weiße für gestochen scharfe Details und exzellente Druckkontraste. Dank seiner hohen Opazität eignet es sich besonders gut für doppelseitigen Druck. „Dieses Papier positioniert sich zwischen UPM Office presentation und den Spezialpapieren für Farblaser und Farbinkjet, UPM Office color laser und UPM Office color inkjet“, erklärt Rita Lembeck. Verfügbar ist UPM Office presentation plus in den Flächengewichten 80, 90 100, 120 und 160 g/m2 in den Formaten A3 und A4. Das gesamte UPM Office Sortiment umfasst sechs Qualitäten für verschiedenste Anwendungen, von Kopierpapieren bis hin zu Farblaser- und Farbinkjetpapieren.

Startschuss für neue Kampagnen
Die Endverbraucher-Marke Yes wird sich in 2005 mit einem weiterentwickelten Kommunikationsauftritt präsentieren. „Yes ist ein starker Markenname im Markt der Office-Papiere“, erklärt Martina Schürmann, „und zudem ist Yes eine Marke, die das Thema Emotion im Konsumentenmarkt klar besetzt. Diese Markeneigenschaften stellen wir in unseren neuen Kampagnen, die nach der Paperworld starten, noch stärker heraus.“

Eine noch persönlichere und überzeugendere Ansprache erreicht der neue Yes-Slogan: Aus „Your favourite paper“ wird „My favourite paper“. „Ein kleines, aber doch sehr aussagekräftiges Detail in der Markenkommunikation, denn „My favourite paper“ beinhaltet das klare Bekenntnis zur Marke“, so Schürmann. Menschen – oder besser Gesichter ganz unterschiedlicher Charaktere – prägen den neuen Kommunikationsauftritt für Yes, dazu erhalten Logo und Slogan einen prominenten Auftritt.

Die B2B-Marke Future tritt in 2005 mit einem neuen Kampagnen-Thema auf: Die Marke wird zurück ins Büro geholt. Der Slogan „Your most important staff member“ weist mit dem leicht ironischen Unterton, den man bereits von den „Seriously good office papers“ kennt, auf die wichtige Rolle von Papieren im Büro hin. Innovation und Zuverlässigkeit sind dabei Kernaussagen.


Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an:
UPM, Fine Papers
Doris Lonnemann, Customer Communications Manager
Tel.: +49 4963 401 1845, Mobil +49 175 72 50 661 oder per E-Mail: doris.lonnemann@upm-kymmene.com

Alle Pressematerialien zur Paperworld finden Sie auch unter www.upm-kymmene.com / News and Events.


UPM

UPM ist einer der weltweit führenden Hersteller von Druckpapieren und eindeutiger Weltmarktführer bei Magazinpapieren. Der Konzernumsatz belief sich im Jahr 2003 auf rund 10 Mrd. Euro bei einer Beschäftigtenzahl von 34.000. UPM stellt hauptsächlich Druckpapiere, Veredelungs- und Holzprodukte her. Das Unternehmen verfügt über Werke in 16 Ländern und hat seine Hauptabsatzmärkte in Europa und Nordamerika. Die Aktien von UPM werden an den Wertpapierbörsen in Helsinki und New York gehandelt.

UPM auf der Paperworld

Der UPM Stand auf der Paperworld befindet sich in Halle 4.1, Stand D30.