UPM beantragt FSC-Zertifizierung für die unternehmenseigenen Wälder in Finnland

Press Release 15.3.2011 18:00 EET ?(UPM, Helsinki, 15. März 2011, 11.00 Uhr OEZ)  – UPM beantragt für die unternehmenseigenen Wälder in Finnland die Zertifizierung nach FSC (Forest Stewardship Council). Gleichzeitig erweitert UPM auch sein Portfolio an Forstdienstleistungen und bietet finnischen Waldbesitzern die FSC-Zertifizierung an. Die unternehmenseigenen Wälder und die meisten Wälder in Privatbesitz sind in Finnland bereits nach PEFC (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes) zertifiziert.

„Mit der FSC-Zertifizierung der unternehmenseigenen Wälder erweitert UPM seine Möglichkeiten zur Lieferung von Produkten aus Holz mit der von den Kunden gewünschten Zertifizierung. So können wir unser Leistungsangebot besser auf die Bedürfnisse der Kunden abstimmen“, so Kari Ylönen, Director, Marketing.

„Wir untersuchen die Umweltauswirkungen unserer Produkte während des gesamten Lebenszyklus. Nachhaltige Forstwirtschaft und Holzbeschaffung sind Bestandteil dieses Lebenszyklus-Ansatzes. Forstzertifizierungen wie FSC und PEFC liefern den Kunden den Nachweis, dass die von ihnen bezogenen Produkte auf nachhaltigen Rohstoffen basieren“, erklärt Timo Lehesvirta, Director, Environment.

UPM wird zunächst seine Wälder in Südfinnland nach FSC zertifizieren lassen und über das weitere Vorgehen entscheiden, wenn Erfahrungen mit dem FSC-Zertifizierungsprozess vorliegen. Die Vorbereitungen zur Umsetzung des FSC-Standards sind im Gange.
 
Die neuen FSC-Kriterien für Finnland wurden im Januar 2011 verabschiedet und die Forstbesitzer können die Zertifizierung ab 1. Mai beantragen. Die finnische FSC-Norm und ihre Kriterien wurden zwischen Umweltorganisation und der Forstindustrie ausgehandelt.

UPM hat das Ziel, den Anteil zertifizierter Fasern zu maximieren und unterstützt weltweit Forstzertifizierungssysteme. UPM überprüft die Herkunft sämtlicher vom Unternehmen bezogener Holzfasern. Im Jahr 2010 lag der Anteil zertifizierter Fasern in den Produkten von UPM bei 79 %.

Alle unternehmenseigenen Wälder sind zertifiziert: in Finnland nach PEFC, in Minnesota (USA) nach SFI, in UK nach FSC und PEFC (UKWAS) und in Uruguay nach FSC. 

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Timo Lehesvirta, Director, UPM, Energy & Pulp, Environment, Tel. +358 400 752 212
Kari Ylönen, Director, UPM, Paper, Marketing, Tel. +358 204 150 430

UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue, nachhaltige und von Innovationen geprägte Zukunft. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Der Konzern besteht aus drei Business Groups: Energy & Pulp, Paper und Engineered Materials. Das Unternehmen beschäftigt rund 22.000 Mitarbeiter und betreibt Produktionsstätten in 15 Ländern. Im Jahr 2010 verzeichnete der Konzern einen Umsatz von 8,9 Mrd. Euro. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse in Helsinki notiert. www.upm.com

UPMs Biofore-Strategie beinhaltet die langfristige Verpflichtung zu Umweltverantwortung während des gesamten Lebenszyklus unserer Produkte und Geschäftstätigkeiten. Schlüsselbereiche der Umweltverantwortung sind nachhaltige Produkte, Klimaschutz, Wasser, Forstwirtschaft und Abfallvermeidung. Das Unternehmen legt besonderes Augenmerk auf die kontinuierliche Weiterentwicklung seiner Leistung und die Umsetzung seiner langfristigen Ziele bis 2020.

UPM, Corporate Communications
Media Desk, Tel. +358 40 588 3284
media@upm.com