UPM Caledonian nimmt Biobrennstoffkraftwerk früher als geplant in Betrieb

Press Release 5.6.2009 2:00 EEST

(UPM, Helsinki, 4. Juni 2009, 12.00 Uhr EET) – Das neue Biobrennstoffkraftwerk in der UPM Papierfabrik Caledonian in Schottland wurde einen Monat früher als geplant erfolgreich in Betrieb genommen.

Nachdem UPM im Dezember 2006 die Investition in das Kraftwerk angekündigt hatte, wurde im September 2007 am Standort Irvine mit dem Bau begonnen. Das neue Kraftwerk wird die Hälfte des in der Fabrik benötigten Stroms und den gesamten Bedarf an Prozessdampf erzeugen.

Das Projekt verringert den Kohlenstoff-Fußabdruck der Geschäftstätigkeit von UPM Caledonian erheblich, weil ein mit fossilen Brennstoffen betriebener Kessel durch ein modernes voll integriertes Biomasse-Heizkraftwerk ersetzt wurde. Mit dem neuen Kessel können die CO2 Emissionen um ca. 75.000 Tonnen verringert werden. Das Projekt wird die schottische Regierung maßgeblich in ihrem Ziel unterstützen, den gesamten Energieverbrauch des Landes bis zum Jahr 2020 zu 50 Prozent aus erneuerbaren Quellen zu bestreiten.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Gordon Mitchell, General Manager, UPM Caledonian. Tel. +44 1294 314422
Gordon.Mitchell@upm-kymmene.com
Will Stone, Head of Communications UK & Ireland, UPM. Tel. +44 7841 493447
will.stone@upm-kymmene.com

UPM Caledonian liegt in Irvine/Ayrshire im Südwesten Schottlands, etwa 50 km südwestlich von Glasgow. Die im April 1989 in Betrieb genommene Fabrik produziert hochwertiges LWC Papier hauptsächlich für Zeitschriften und Kataloge. LWC Papier wird in Großbritannien nur bei UPM Caledonian hergestellt. In der Fabrik in Irvine sind rund 330 Mitarbeiter beschäftigt.

UPM ist eines der weltweit führenden Forstindustrie- unternehmen. Der Konzern besteht aus drei Business Groups: Energy & Pulp, Paper und Engineered Materials. Unsere Wettbewerbsfähigkeit basiert auf Kostenführerschaft, Bereitschaft zur Veränderung und erfolgreichen Innovationen. Das Unternehmen beschäftigt rund 24.000 Mitarbeiter und betreibt Produktionsstätten in 14 Ländern. Im Jahr 2008 verzeichnete der Konzern einen Umsatz von 9,5 Mrd. Euro. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert.

UPM, Corporate Communications
Corporate Media desk
Tel. +358 40 588 3284

***
Dies ist eine inoffizielle Übersetzung der ursprünglich in englischer Sprache abgefassten Pressemitteilung.

(UPM, Helsinki, 4. Juni 2009, 12.00 Uhr EET) – Das neue Biobrennstoffkraftwerk in der UPM Papierfabrik Caledonian in Schottland wurde einen Monat früher als geplant erfolgreich in Betrieb genommen.

Nachdem UPM im Dezember 2006 die Investition in das Kraftwerk angekündigt hatte, wurde im September 2007 am Standort Irvine mit dem Bau begonnen. Das neue Kraftwerk wird die Hälfte des in der Fabrik benötigten Stroms und den gesamten Bedarf an Prozessdampf erzeugen.

Das Projekt verringert den Kohlenstoff-Fußabdruck der Geschäftstätigkeit von UPM Caledonian erheblich, weil ein mit fossilen Brennstoffen betriebener Kessel durch ein modernes voll integriertes Biomasse-Heizkraftwerk ersetzt wurde. Mit dem neuen Kessel können die CO2 Emissionen um ca. 75.000 Tonnen verringert werden. Das Projekt wird die schottische Regierung maßgeblich in ihrem Ziel unterstützen, den gesamten Energieverbrauch des Landes bis zum Jahr 2020 zu 50 Prozent aus erneuerbaren Quellen zu bestreiten.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Gordon Mitchell, General Manager, UPM Caledonian. Tel. +44 1294 314422
Gordon.Mitchell@upm-kymmene.com
Will Stone, Head of Communications UK & Ireland, UPM. Tel. +44 7841 493447
will.stone@upm-kymmene.com

UPM Caledonian liegt in Irvine/Ayrshire im Südwesten Schottlands, etwa 50 km südwestlich von Glasgow. Die im April 1989 in Betrieb genommene Fabrik produziert hochwertiges LWC Papier hauptsächlich für Zeitschriften und Kataloge. LWC Papier wird in Großbritannien nur bei UPM Caledonian hergestellt. In der Fabrik in Irvine sind rund 330 Mitarbeiter beschäftigt.

UPM ist eines der weltweit führenden Forstindustrie- unternehmen. Der Konzern besteht aus drei Business Groups: Energy & Pulp, Paper und Engineered Materials. Unsere Wettbewerbsfähigkeit basiert auf Kostenführerschaft, Bereitschaft zur Veränderung und erfolgreichen Innovationen. Das Unternehmen beschäftigt rund 24.000 Mitarbeiter und betreibt Produktionsstätten in 14 Ländern. Im Jahr 2008 verzeichnete der Konzern einen Umsatz von 9,5 Mrd. Euro. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert.

UPM, Corporate Communications
Corporate Media desk
Tel. +358 40 588 3284

***
Dies ist eine inoffizielle Übersetzung der ursprünglich in englischer Sprache abgefassten Pressemitteilung.