Metso und UPM entwickeln Bio-Öl-Produktion auf Biomassebasis

Press Release 9.6.2009 2:00 EET

(UPM, Helsinki, 8. Juni 2009, 12:00 Uhr EET) – Metso und UPM haben ein neues Konzept zur Herstellung von Bio-Öl auf Basis von Biomasse als Ersatz von fossilen Brennstoffen zur Wärme- und Energieerzeugung entwickelt. Im Juni 2009 wird ein Testlauf in Metsos Pilotanlage in Tampere, Finnland, stattfinden.

Bio-Öl kann von den UPM-eigenen, mit erneuerbarer Energie betriebenen Kraftwerken, die mit einem geeigneten Heizkessel und funktionalem Rohstoffmanagement ausgerüstet sind, hergestellt werden. Der zur Herstellung von Bio-Öl erforderliche Rohstoff ist Biomasse – also Ernterückstände und Sägemehl, die als Nebenprodukte in der Forstwirtschaft anfallen. Die Kombination von Bio-Öl mit einem bestehenden Biomasse-Kraftwerk bringt signifikante Kosten- und Effizienzvorteile sowie neue Geschäftsmöglichkeiten.

Metso und UPM haben das Bio-Öl-Produktionskonzept gemeinsam mit dem Technical Research Centre of Finland (VTT) und mit Unterstützung der Finnish Funding Agency for Technology and Innovation (Tekes) erarbeitet. Die Technologie, die die Kombination von Bio-Öl-Herstellung mit auf erneuerbaren Energien basierender Energiegewinnung nutzt, ist patentiert und bedeutet eine Weiterentwicklung des in Finnland entwickelten kombinierten Wärme- und Energiegewinnungskonzepts.

Der Vorteil des CO2-neutral mit erneuerbaren Energien hergestellten Bio-Öls liegt in dessen deutlicher Auswirkung auf die Senkung von Treibhausgasemissionen. Im Augenblick werden an verschiedenen Orten der Welt Forschungen zum möglichen Einsatz von Bio-Öl in Kraftfahrzeugtreibstoffen betrieben.

"UPM untersucht aktiv neue Geschäftsmöglichkeiten für die zweite Generation von Biotreibstoffen auf Basis von Non-Food-Rohstoffen. Die Entwicklung der auf Forstenergie basierenden Herstellungstechnologie von Biodiesel macht Fortschritte. Wir überprüfen derzeit, welches unserer finnischen Werke als Standort für eine Bio-Raffinerie zur Biodieselproduktion geeignet wäre. Eine Umweltverträglichkeitsprüfung für eine Bioraffinerie wird derzeit in Finnland in Kuusankoski und in Rauma durchgeführt", sagt UPMs Director, Biofuels, Petri Kukkonen.

"Darüber hinaus prüfen wir ein Ethanol- und Energieproduktionskonzept basierend auf Faserreststoffe aus Handel und Industrie. Bio-Öl passt gut in UPMs Biokraftstoff-Portfolio. Dieses Projekt ist ein gutes Beispiel für die Zusammenarbeit innerhalb des Finnischen Forstindustrie-Clusters", fügt Kukkonen hinzu.

Biodiesel, Bioethanol und Bio-Öl sind Biokraftstoffe, die auf unterschiedliche Weise mit erneuerbaren Rohstoffen hergestellt werden. Im Augenblick werden Biodiesel und Bioethanol als Kraftfahrzeug-Treibstoff genutzt während Bio-Öl bei der Wärme- und Energieerzeugung Anwendung findet.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Petri Kukkonen, UPM, Director, Biofuels, Tel. +358 204 15 0336
Kari Kuukkanen, Metso, General Manager, Technology, Metso, Tel. +358 400 623 059

UPM ist eines der weltweit führenden Forstindustrieunternehmen. Der Konzern besteht aus drei Business Groups: Energy & Pulp, Paper und Engineered Materials. Unsere Wettbewerbsfähigkeit basiert auf Kostenführerschaft, Bereitschaft zur Veränderung und erfolgreichen Innovationen. Das Unternehmen beschäftigt rund 24.000 Mitarbeiter und betreibt Produktionsstätten in 14 Ländern. Im Jahr 2008 verzeichnete der Konzern einen Umsatz von 9,5 Mrd. Euro. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse in Helsinki notiert. www.upm-kymmene.com

Metso ist ein weltweit agierendes Unternehmen für nachhaltige Technologien und Dienstleistungen in den Bereichen Bergbau, Bau, Energieherstellung, Automatisierung und Recycling sowie für die Zellstoff- und Papierindustrie. Wir beschäftigen über 28.000 Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern. www.metso.com

UPM, Corporate Communications
Corporate Media desk
Tel. +358 40 588 3284

***
Dies ist eine inoffizielle Übersetzung der ursprünglich in englischer Sprache abgefassten Pressemitteilung.

(UPM, Helsinki, 8. Juni 2009, 12:00 Uhr EET) – Metso und UPM haben ein neues Konzept zur Herstellung von Bio-Öl auf Basis von Biomasse als Ersatz von fossilen Brennstoffen zur Wärme- und Energieerzeugung entwickelt. Im Juni 2009 wird ein Testlauf in Metsos Pilotanlage in Tampere, Finnland, stattfinden.

Bio-Öl kann von den UPM-eigenen, mit erneuerbarer Energie betriebenen Kraftwerken, die mit einem geeigneten Heizkessel und funktionalem Rohstoffmanagement ausgerüstet sind, hergestellt werden. Der zur Herstellung von Bio-Öl erforderliche Rohstoff ist Biomasse – also Ernterückstände und Sägemehl, die als Nebenprodukte in der Forstwirtschaft anfallen. Die Kombination von Bio-Öl mit einem bestehenden Biomasse-Kraftwerk bringt signifikante Kosten- und Effizienzvorteile sowie neue Geschäftsmöglichkeiten.

Metso und UPM haben das Bio-Öl-Produktionskonzept gemeinsam mit dem Technical Research Centre of Finland (VTT) und mit Unterstützung der Finnish Funding Agency for Technology and Innovation (Tekes) erarbeitet. Die Technologie, die die Kombination von Bio-Öl-Herstellung mit auf erneuerbaren Energien basierender Energiegewinnung nutzt, ist patentiert und bedeutet eine Weiterentwicklung des in Finnland entwickelten kombinierten Wärme- und Energiegewinnungskonzepts.

Der Vorteil des CO2-neutral mit erneuerbaren Energien hergestellten Bio-Öls liegt in dessen deutlicher Auswirkung auf die Senkung von Treibhausgasemissionen. Im Augenblick werden an verschiedenen Orten der Welt Forschungen zum möglichen Einsatz von Bio-Öl in Kraftfahrzeugtreibstoffen betrieben.

"UPM untersucht aktiv neue Geschäftsmöglichkeiten für die zweite Generation von Biotreibstoffen auf Basis von Non-Food-Rohstoffen. Die Entwicklung der auf Forstenergie basierenden Herstellungstechnologie von Biodiesel macht Fortschritte. Wir überprüfen derzeit, welches unserer finnischen Werke als Standort für eine Bio-Raffinerie zur Biodieselproduktion geeignet wäre. Eine Umweltverträglichkeitsprüfung für eine Bioraffinerie wird derzeit in Finnland in Kuusankoski und in Rauma durchgeführt", sagt UPMs Director, Biofuels, Petri Kukkonen.

"Darüber hinaus prüfen wir ein Ethanol- und Energieproduktionskonzept basierend auf Faserreststoffe aus Handel und Industrie. Bio-Öl passt gut in UPMs Biokraftstoff-Portfolio. Dieses Projekt ist ein gutes Beispiel für die Zusammenarbeit innerhalb des Finnischen Forstindustrie-Clusters", fügt Kukkonen hinzu.

Biodiesel, Bioethanol und Bio-Öl sind Biokraftstoffe, die auf unterschiedliche Weise mit erneuerbaren Rohstoffen hergestellt werden. Im Augenblick werden Biodiesel und Bioethanol als Kraftfahrzeug-Treibstoff genutzt während Bio-Öl bei der Wärme- und Energieerzeugung Anwendung findet.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Petri Kukkonen, UPM, Director, Biofuels, Tel. +358 204 15 0336
Kari Kuukkanen, Metso, General Manager, Technology, Metso, Tel. +358 400 623 059

UPM ist eines der weltweit führenden Forstindustrieunternehmen. Der Konzern besteht aus drei Business Groups: Energy & Pulp, Paper und Engineered Materials. Unsere Wettbewerbsfähigkeit basiert auf Kostenführerschaft, Bereitschaft zur Veränderung und erfolgreichen Innovationen. Das Unternehmen beschäftigt rund 24.000 Mitarbeiter und betreibt Produktionsstätten in 14 Ländern. Im Jahr 2008 verzeichnete der Konzern einen Umsatz von 9,5 Mrd. Euro. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse in Helsinki notiert. www.upm-kymmene.com

Metso ist ein weltweit agierendes Unternehmen für nachhaltige Technologien und Dienstleistungen in den Bereichen Bergbau, Bau, Energieherstellung, Automatisierung und Recycling sowie für die Zellstoff- und Papierindustrie. Wir beschäftigen über 28.000 Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern. www.metso.com

UPM, Corporate Communications
Corporate Media desk
Tel. +358 40 588 3284

***
Dies ist eine inoffizielle Übersetzung der ursprünglich in englischer Sprache abgefassten Pressemitteilung.