UPM Design Wettbewerb bringt architektonisches Meisterwerk aus Holz für die Küste bei Helsinki hervor

Press Release 29.4.2009 2:00 EEST

(UPM, Helsinki, 27. April 2009, 13.30 Uhr) – Der Gewinner des 24-stündigen UPM WISA Wooden Design Workshops steht fest. Der Sieger-Entwurf mit dem Titel '26080608' stammt von Pieta-Linda Auttila, die an der University of Art and Design Helsinki den Masterstudiengang Kunst absolviert.

Der Entwurf '26080608' – auch WISA Wooden Design Hotel genannt - wird im Sommer an der Nordspitze der Insel Valkosaari in Helsinkis Süd-Hafen entstehen. Die offizielle Eröffnung des WISA Hotels findet Anfang Juni statt.

Das WISA Wooden Design Hotel ist trotz seines Namens nicht für eine öffentliche Nutzung konzipiert, wird aber Übernachtungsmöglichkeiten bieten. „Das WISA Wooden Design Hotel soll auffallen und bewundert werden. Aufgrund seines Standorts könnte man das Gebäude vielleicht mit der kleinen Meerjungfrau vergleichen, die das Wahrzeichen von Helsinki ist und die Aufmerksamkeit von Architekten, Designern und der Öffentlichkeit auf sich zieht”, erklärt Antti Ratia, Head of Communications, UPM Timber.

Nach Auffassung von Antti Ratia ist Holz in Finnland als Baustoff für Wohnhäuser in Stadtrandsiedelungen fest etabliert und präsent, während im städtischen Raum Holzgebäude sehr selten sind. „Holz ist ökologisch nachhaltig und das einzige wirklich erneuerbare Baumaterial. In Europa wächst in den Wäldern mehr Holz nach, als wir verarbeiten.“


Die Wettbewerbs-Jury beschreibt Pieta-Linda Auttila's Werk '26080608' folgendermaßen: „Eine einfache Lösung, deren entscheidende Idee im Kern des Gebäudes liegt. Der einen offenen Innenhof umgebende Wohnraum vermittelt einen großartigen Einblick. Der Entwurf zeichnet sich durch starke Formensprache aus.“

Pieta-Linda Auttilas Äußerungen zu ihrem Werk zeigen, wie engagiert und konzentriert sie sich den Herausforderungen des Wettbewerbs gewidmet hat. Sie bezeichnet sich selbst als Design-Chamäleon.

„Ich wollte die Form des Holzblocks aus der Mitte heraus auflösen. Indem ich den Block gebogen habe, konnte ich die Lamellen in eine neue Form bringen, die im Gegensatz zur ursprünglichen Blockform steht. So wird die ursprünglich kompakte Struktur transparent, die streng geometrische Form wird organisch. Der Innenraum ist nebensächlich, weil der teilweise überdachte Innenhof die Hauptrolle spielt“, erläutert Pieta-Linda Auttila ihren Entwurf.
„Mit dem Konzept des aufgelösten Blocks wollte ich herausarbeiten, dass es unzählige Möglichkeiten gibt, ein Material und eine Form neu zu gestalten.“

Pieta-Linda Auttila berücksichtigte bei ihrem Entwurf auch die besondere Lage des Gebäudes am Meer, gegenüber von Helsinkis Stadtzentrum. Das gemütliche Wohnzimmer hat offenen Blick auf die Stadt und den Sonnenuntergang, während man vom Schlafzimmer aus auf das ruhige Meer und den Sonnenaufgang blickt.

Mit dem Wettbewerbsformat für das WISA Wooden Design Hotel durchbrach UPM die Grenzen üblicher Gestaltungswettbewerbe. Neben Architekten waren auch Designer und Designstudenten eingeladen, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen. Die Teilnehmer hatten nur 24 Stunden Zeit, um ein kühnes Bauwerk mit Kultcharakter aus finnischem Fichten- und Kiefernholz zu entwerfen.

Nach einer knappen Entscheidung kamen acht Entwürfe aus 75 Wettbewerbsbeiträgen ins Finale. Die nominierten Entwürfe finden Sie auf der Internetseite von Wisa24h unter www.wisa24.com

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Antti Ratia, Head of Communications, UPM Timber, Tel. +358 20 414 7021

UPM, Communications
Media Desk, Tel. +358 40 588 3284
communications@upm-kymmene.com

UPM Timber
UPM Timber produziert Schnittholz und weiterverarbeitete Holzprodukte hauptsächlich für die Baubranche, die Möbelherstellung und die Tischlereiindustrie. Die jährliche Produktionskapazität beläuft sich auf 2,4 Millionen Kubikmeter an WISA Schnittholzprodukten. UPM Timber beschäftigt ca. 1.300 Mitarbeiter und unterhält 15 Produktionsstätten in Finnland, Österreich, Frankreich und Russland.

UPM
UPM ist eines der weltweit führenden Forstindustrieunternehmen. Der Konzern besteht aus drei Business Groups: Energy and Pulp, Paper und Engineered Materials. Unsere Wettbewerbsfähigkeit basiert auf Kostenführerschaft, Bereitschaft zur Veränderung und erfolgreichen Innovationen. Das Unternehmen beschäftigt rund 25.000 Mitarbeiter und betreibt Produktionsstätten in 14 Ländern. Im Jahr 2008 verzeichnete der Konzern einen Umsatz von 9,5 Mrd. Euro. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert.

***
Dies ist eine inoffizielle Übersetzung der ursprünglich in englischer Sprache abgefassten Pressemitteilung.