UPM wird Holzverarbeitungswerk in Luumäki schließen

Press Release 18.2.2008 2:00 EET

(UPM, Helsinki, 15. Februar 2008, 14.00 Uhr) – Die Mitbestimmungsverhandlungen mit den Mitarbeitern des UPM Holz-Komponenten- und Hobelwerks in Luumäki sind abgeschlossen. Bei den Verhandlungen sollte geklärt werden, welche Möglichkeiten es gibt, die Holz-Komponenten-Fabrik in einer Situation, in der das Werk seit langem unprofitabel ist, weiterzuführen. Gleichzeitig haben sich die Wettbewerbsfähigkeit und die Marktsituation für die in Luumäki hergestellten Holz-Komponenten stark verschlechtert. Bezüglich des Hobelwerks wurde untersucht, welche Alternativen es zur Fortsetzung des Betriebs in Luumäki gibt.

Auf Grundlage der Verhandlungen hat UPM entschieden, den Betrieb in den Produktionseinheiten in Lumääki zu schließen und die Herstellung von Holz-Komponenten in Luumäki einzustellen. Die Schließung erfolgt im Laufe des Jahres 2008. UPM hat beschlossen, die Geschäftstätigkeit im Bereich Hobelware in anderen Werken zu zentralisieren.

UPM sucht für die ca. 50 Mitarbeiter des Werkes in Luumäki aktiv nach Möglichkeiten, zu anderen Standorten des Konzerns zu wechseln.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Tuomo Visanko, Senior Vice President, UPM Timber, Tel. +358 400 352 990

***
Dies ist eine inoffizielle Übersetzung der ursprünglich in englischer Sprache abgefassten Pressemitteilung.