Gestiegene Holzpreise setzen das Betriebsergebnis von UPM im dritten Quartal unter Druck

Press Release 15.10.2007 2:00 EET

(UPM, Helsinki, 15. Oktober 2007, 13 Uhr) – Aufgrund gestiegener Kosten – insbesondere bei Holz – und des gestärkten Euros wird UPMs Betriebsergebnis ohne Sondereffekte im dritten Quartal 2007 etwas unter dem Niveau des Jahres 2006 liegen.

Es wird jedoch prognostiziert, dass auf das gesamte Jahr 2007 gesehen das Betriebsergebnis des Konzerns ohne Sondereffekte höher sein wird als 2006. Die Papier- lieferungen im dritten Quartal fielen entsprechend dem Ausblick im zweiten Quartal aus.

UPM wird den Zwischenbericht für den Zeitraum Januar – September am 30. Oktober 2007 um ca. 12 Uhr (finnischer Zeit) veröffentlichen.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Jyrki Salo, CFO, UPM, Tel. +358 204 15 0011
Olavi Kauppila, Senior Vice President, Investor Relations, UPM,
Tel. +358 204 15 0658

***

Dies ist eine inoffizielle Übersetzung der ursprünglich in englischer Sprache abgefassten Pressemitteilung.