UPM stiftet Professur an der Lappeenranta University of Technology

Press Release 2.7.2007 2:00 EET

(UPM, Helsinki, 2. Juli 2007 um 10.00 Uhr) – Isko Kajanto, Doktor der Technologie, wird die von UPM gestiftete neue Professur für Papiertechnologie an der Lappeenranta University of Technology (LUT) übernehmen. Er wird je zur Hälfte in der Abteilung für Chemietechnik an der LUT und im UPM Research Center in Lappeenranta tätig sein, wo er sich auf die Forschung im Bereich der Nanotechnologie konzentrieren wird.

Die auf fünf Jahre befristete Professur beginnt im August 2007.

"Die neue Professur wird die Forschungsarbeit von UPM und der Universität ergänzen und unsere Zusammenarbeit weiter stärken. Dies bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Erfahrung beider Organisationen zu kombinieren und einen soliden Hintergrund für die Forschungsarbeit auf diesem Gebiet zu schaffen“, so Director Timo Koskinen vom UPM Research Center.

Isko Kajanto wird Anfang September von KCL, einem privaten, in Finnland ansässigen Forschungsunternehmen der Forstindustrie, zu UPM wechseln. Kajanto war bei KCL als Forschungskoordinator für Verbund- und Verpackungs- materialien tätig. An der LUT wird er für Lehre und qualitativ hoch stehende internationale Forschung im Bereich der Papiertechnologie zuständig sein. Die Forstindustrie ist eine der strategischen Stärken der LUT und Papiertechnologie eines ihrer Haupttätigkeitsfelder.

In den UPM Forschungszentren sind weltweit über 200 Mitarbeiter beschäftigt. Etwa 160 davon sind im Research Center in Lappeenranta tätig, dessen Schwerpunkt auf der Forschung in den Bereichen Fasern und Faserrohstoffe, Papiere, Streichen und Drucken sowie auf Produktions- unterstützung und Umwelt liegt.

Das UPM Forschungszentrum für Altpapierfasern befindet sich in Augsburg/Deutschland. Die Geschäftstätigkeit in Nordamerika wird durch das Zentrum in Grand Rapids, Minnesota, unterstützt. Das im März in China neu eröffnete Forschungszentrum konzentriert sich auf den möglichen Einsatz der in der Region wachsenden Fasern für die Papierproduktion und auf die Unterstützung der Produktion und des technischen Services vor Ort.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Timo Koskinen, Director, UPM Research Centre, Tel. +358 40 732 5056

***
Dies ist eine inoffizielle Übersetzung der ursprünglich in englischer Sprache abgefassten Pressemitteilung.