UPM baut in Polen eines der weltweit führenden Werke für Etikettenmaterial

Press Release 24.4.2007 2:00 EET

(UPM, Helsinki, 24. April 2007 um 12.30 Uhr) – UPM setzt die starke Weiterentwicklung seines Etikettengeschäfts mit dem Bau eines der weltweit führenden Werke für Selbstklebeetikettenmaterialien in Polen fort. Der Investitionsumfang beläuft sich auf 90 Millionen Euro. Mit dem Bau der Fabrik wird im 3. Quartal dieses Jahres begonnen. Die Produktion soll im letzten Quartal 2008 aufgenommen werden.

Das neue Produktions- und Logistikzentrum wird die wachsenden Märkte in Osteuropa bedienen und europaweit die steigende Nachfrage nach folienbasierten Etiketten- materialien befriedigen.

„Für UPM wird diese Fabrik der erste Industriebetrieb im östlichen Zentraleuropa sein. Das Etikettengeschäft zählt zum Kerngeschäft von UPM und stellt einen strategischen Wachstumsbereich für das Unternehmen dar. Wir haben in den vergangenen Jahren stark in die Entwicklung dieses Bereichs investiert, und die Umsatzerlöse und Ergebnis haben sich positiv entwickelt. Die heutige Ankündigung stellt einen konsequenten Schritt in dieser Strategie dar“, so UPM President & CEO Jussi Pesonen.

Die neue Fabrik wird sowohl im Bereich Beschichtung als auch in der Endverarbeitung mit den neuesten patentrechtlich geschützten Technologien ausgestattet sein und eine breite Palette hochwertiger folien- und papierbasierter Haftmaterialien mit wasserbasierenden Acryl- und Hot-Melt-Klebern liefern.


„Dies wird für uns und für die Etikettendruckkunden von UPM Raflatac in Europa auf Jahre hinaus eine solide Wachstumsbasis sicherstellen. Unser aktuelles globales strategisches Entwicklungsprogramm, das den Bau neuer, moderner Produktionsstätten in Nordamerika, Asien und jetzt Europa erforderlich gemacht hat, wird damit weitgehend abgeschlossen sein. Unser Ziel ist es, der führende Lieferant in Europa zu werden, wo vor allem Folien und die Region Osteuropa wesentliche Wachstumstreiber sind“, so Heikki Pikkarainen, President, UPM Label Division.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Heikki Pikkarainen, President, UPM, Label Division, Mobil: +358 40 760
5758
Jan-Erik Forsström, Senior Vice President, Europe, UPM Raflatac, Mobil:
+358 40 502 9412

Über UPM
UPM ist eines der führenden Forstunternehmen der Welt. Im Jahr 2006 erwirtschaftete das Unternehmen mit ca. 28.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 10 Milliarden Euro (ca. 13 Milliarden USD). Die Hauptprodukte von UPM sind Druckpapiere, Etikettenmaterial und Holzprodukte. Das Unternehmen betreibt Produktionsstätten in 15 Ländern und seine wichtigsten Märkte sind Europa und Nordamerika. Die Aktien von UPM werden an den Wertpapierbörsen von Helsinki und New York notiert. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Unternehmens unter www.upm-kymmene.com

Über UPM Raflatac
UPMs Label Division, UPM Raflatac, ist ein weltweit führender Hersteller von Selbstklebeetiketten für verschiedenste Anwendungen im Bereich der Produkt- und Informationsetikettierung. Darüber hinaus nimmt das Unternehmen weltweit eine Spitzenposition bei der Entwicklung und Produktion von RFID-(Radiofrequenz-Identifikations)-Etiketten und -Chips in hohen Stückzahlen ein. UPM Raflatac beschäftigt ca. 2.500 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2006 einen Umsatz von ca. 1 Milliarde Euro (1,3 Milliarden USD). Das Unternehmen verfügt über ein globales Service-Netzwerk, das sich aus elf Fabriken auf fünf Kontinenten und einem ausgedehnten Netz an Terminals und Verkaufsbüros weltweit zusammensetzt. Weitere Informationen unter www.upmraflatac.com.

***

Dies ist eine inoffizielle Übersetzung der ursprünglich in englischer Sprache abgefassten Pressemitteilung.