Neue Unternehmen haben auf dem Werksgelände von UPM Voikkaa über 100 Arbeitsplätze geschaffen- Voikkaa-Ausstellungsraum wird Ende des Jahres eröffnet

Press Release 5.3.2007 2:00 EET

(UPM, Helsinki, 5. März 2007) – Derzeit sind im Gewerbe- park Voikkaa Business Yard auf dem Werksgelände der UPM Voikkaa Papierfabrik acht Firmen tätig. Diese Unternehmen haben über 100 ehemalige Voikkaa-Mitarbeiter angestellt. Kouvola Cargo Handling, ein seit Herbst vergangenen Jahres auf dem Werksgelände tätiger Anbieter von Lagerdienstleistungen, hat bereits entschieden, weitere Gewerbefläche anzumieten. Durch die Erweiterung werden zusätzlich zu den bereits eingestellten 13 Mitarbeitern weitere 15 Personen einen neuen Arbeitsplatz finden.

"Bisher hat UPM mit etwa 80 Unternehmen über eine Geschäftsgründung im Gewerbepark Voikkaa Business Yard verhandelt. Ca. 20 Prozent des Werksgeländes sind bereits vermietet. UPM Real Estate wird die Verhandlungen fortsetzen, um weitere Unternehmen zu finden, die sich für eine Geschäftstätigkeit in der Region Voikkaa interessieren", so Product Unit Director Aki Kohonen.

Bisher haben 441 frühere Mitarbeiter der Papierfabrik Voikkaa einen neuen Arbeitsplatz gefunden oder eine Umschulung begonnen. 79 Mitarbeiter sind in Ruhestand getreten. 121 Personen haben neue Arbeitsstellen innerhalb des UPM Konzerns gefunden, 174 Mitarbeiter wechselten zu anderen Unternehmen. 86 Mitarbeiter werden derzeit im Rahmen des „Change Security“- Programms zur Beschäftigungssicherheit geschult. Darüber hinaus bleiben etwa 60 Mitarbeiter bis Ende 2007 bei Voikkaa beschäftigt. Sie kümmern sich unter anderem um das Betriebsgelände und die Demontage der Papiermaschinen. Insgesamt waren in der Papierfabrik 678 Mitarbeiter beschäftigt. UPM hat 16 Bewerberfirmen, die ca. 25 Mitarbeiter eingestellt haben, mit einer Start-up-Beihilfe unterstützt.

UPM wird weiterhin mit den staatlichen Arbeitsämtern und einer privaten Arbeitsvermittlung zusammenarbeiten, um für die etwa 158 verbleibenden Mitarbeiter Arbeitsplätze zu finden. Das Unternehmen hat seine Wiedereinstellungs- verpflichtung für in Voikkaa ansässige Mitarbeiter auf 24 Monate verlängert. Während dieser Zeit erhalten die betroffenen Personen regelmäßig Informationen über alle offenen Stellen bei UPM.

UPM hat mit einem früheren Versetzungsprogramm gute Erfahrungen gemacht. Für etwa 91 Prozent der 672 Mitarbeiter wurde während des auf zwei Jahre angelegten Umstrukturierungsprogramms, das 2004 in der Wood Products Division gestartet wurde, eine zufrieden stellende Lösung gefunden.

UPM wird in der Feuerwache von Voikkaa einen Ausstellungsraum restaurieren, in dem die Geschichte des Werks, die Produktion und die von 1897 bis 2006 dort beschäftigten Mitarbeiter vorgestellt werden. Die 1913 gebaute Feuerwache ist in Kymenlaakso ein Gebäude von besonderem geschichtlichem Interesse. Mit Hilfe von im Laufe der Jahrzehnte gesammelten Gegenständen, Fotos und anderen Materialien sollen das Arbeitsleben und die Entwicklung der beruflichen Fähigkeiten dargestellt werden. Nach der Renovierung wird der Ausstellungsraum ab Ende des Jahres früheren Mitarbeitern und anderen Besuchern offen stehen.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Aki Kohonen, Production Unit Director, UPM, Voikkaa, Tel. +358 204 153 291


***

Sowohl die englische als auch die finnische Fassung dieser Mitteilung ist die allein gültige und rechtsverbindliche, während die deutsche Fassung lediglich dem besseren Verständnis dient. Sollten sich zwischen der englischen/finnischen und der deutschen Fassung Differenzen ergeben, so ist allein die englische/finnische Fassung maßgeblich.

(UPM, Helsinki, 5. März 2007) – Derzeit sind im Gewerbe- park Voikkaa Business Yard auf dem Werksgelände der UPM Voikkaa Papierfabrik acht Firmen tätig. Diese Unternehmen haben über 100 ehemalige Voikkaa-Mitarbeiter angestellt. Kouvola Cargo Handling, ein seit Herbst vergangenen Jahres auf dem Werksgelände tätiger Anbieter von Lagerdienstleistungen, hat bereits entschieden, weitere Gewerbefläche anzumieten. Durch die Erweiterung werden zusätzlich zu den bereits eingestellten 13 Mitarbeitern weitere 15 Personen einen neuen Arbeitsplatz finden.

"Bisher hat UPM mit etwa 80 Unternehmen über eine Geschäftsgründung im Gewerbepark Voikkaa Business Yard verhandelt. Ca. 20 Prozent des Werksgeländes sind bereits vermietet. UPM Real Estate wird die Verhandlungen fortsetzen, um weitere Unternehmen zu finden, die sich für eine Geschäftstätigkeit in der Region Voikkaa interessieren", so Product Unit Director Aki Kohonen.

Bisher haben 441 frühere Mitarbeiter der Papierfabrik Voikkaa einen neuen Arbeitsplatz gefunden oder eine Umschulung begonnen. 79 Mitarbeiter sind in Ruhestand getreten. 121 Personen haben neue Arbeitsstellen innerhalb des UPM Konzerns gefunden, 174 Mitarbeiter wechselten zu anderen Unternehmen. 86 Mitarbeiter werden derzeit im Rahmen des „Change Security“- Programms zur Beschäftigungssicherheit geschult. Darüber hinaus bleiben etwa 60 Mitarbeiter bis Ende 2007 bei Voikkaa beschäftigt. Sie kümmern sich unter anderem um das Betriebsgelände und die Demontage der Papiermaschinen. Insgesamt waren in der Papierfabrik 678 Mitarbeiter beschäftigt. UPM hat 16 Bewerberfirmen, die ca. 25 Mitarbeiter eingestellt haben, mit einer Start-up-Beihilfe unterstützt.

UPM wird weiterhin mit den staatlichen Arbeitsämtern und einer privaten Arbeitsvermittlung zusammenarbeiten, um für die etwa 158 verbleibenden Mitarbeiter Arbeitsplätze zu finden. Das Unternehmen hat seine Wiedereinstellungs- verpflichtung für in Voikkaa ansässige Mitarbeiter auf 24 Monate verlängert. Während dieser Zeit erhalten die betroffenen Personen regelmäßig Informationen über alle offenen Stellen bei UPM.

UPM hat mit einem früheren Versetzungsprogramm gute Erfahrungen gemacht. Für etwa 91 Prozent der 672 Mitarbeiter wurde während des auf zwei Jahre angelegten Umstrukturierungsprogramms, das 2004 in der Wood Products Division gestartet wurde, eine zufrieden stellende Lösung gefunden.

UPM wird in der Feuerwache von Voikkaa einen Ausstellungsraum restaurieren, in dem die Geschichte des Werks, die Produktion und die von 1897 bis 2006 dort beschäftigten Mitarbeiter vorgestellt werden. Die 1913 gebaute Feuerwache ist in Kymenlaakso ein Gebäude von besonderem geschichtlichem Interesse. Mit Hilfe von im Laufe der Jahrzehnte gesammelten Gegenständen, Fotos und anderen Materialien sollen das Arbeitsleben und die Entwicklung der beruflichen Fähigkeiten dargestellt werden. Nach der Renovierung wird der Ausstellungsraum ab Ende des Jahres früheren Mitarbeitern und anderen Besuchern offen stehen.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Aki Kohonen, Production Unit Director, UPM, Voikkaa, Tel. +358 204 153 291


***

Sowohl die englische als auch die finnische Fassung dieser Mitteilung ist die allein gültige und rechtsverbindliche, während die deutsche Fassung lediglich dem besseren Verständnis dient. Sollten sich zwischen der englischen/finnischen und der deutschen Fassung Differenzen ergeben, so ist allein die englische/finnische Fassung maßgeblich.