UPM Raflatac liefert RFID-Inlays für berührungslose Fahrkarten der Moskauer Metro

Press Release 5.2.2007 2:00 EET

(UPM Raflatac, Tampere, 5. Februar 2007) – UPM Raflatac, ein führender Hersteller von RFID-Etiketten und -Inlays, gab heute bekannt, dass das Unternehmen als Lieferant von RFID-Inlays für berührungslose Fahrkarten für die Moskauer Metro ausgewählt wurde. UPM Raflatac wird in Zusammenarbeit mit dem in Moskau ansässigen Unternehmen Comvision Russland Inlays an JSC Mikron liefern, wo sie zu Fahrkarten weiterverarbeitet werden.

Die Moskauer Metro ist eines der meist genutzten U-Bahn-Systeme der Welt und befördert an einem normalen Wochentag 8,2 Millionen Fahrgäste. Die von UPM Raflatac gelieferten RFID-Inlays werden die derzeit von der Moskauer Metro eingesetzten Magnetstreifenkarten ersetzen, die jeweils für eine bestimmte Anzahl von Fahrten gelten. Für Dauerkarten nutzt die Moskauer Metro bereits berührungslose RFID Smart Cards, die den Fahrgästen einen wesentlich rascheren Zugang ermöglichen. Die Moskauer Metro war das erste U-Bahn-System in Europa, das 1998 Smart Cards zusammen mit einer neuartigen Magnetkarte eingeführt hat.

Während der ersten Phase werden monatlich 5 Millionen der auf dem Mifare Ultralight Standard basierenden UPM Raflatac HF Inlays benötigt werden. Nach einer Übergangsphase bis Ende des Sommers 2007 wird der Verbrauch auf ca. 30 Millionen Inlays monatlich steigen.

"Die Fahrkartenausgabe für den öffentlichen Personen- verkehr zählt zu den wichtigsten Anwendungsgebieten von HF-RFID-Systemen. Die Tatsache, dass das führende Metro-System uns ausgewählt hat, zeigt deutlich, dass unsere HF-Inlays über die im öffentlichen Personenverkehr erforderliche Qualität und Leistungsfähigkeit verfügen“, so Marcus Vaenerberg, Vice President of Sales, RFID, bei UPM Raflatac.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Marcus Vaenerberg, Vice President Sales, RFID, UPM Raflatac,
Tel. +358 204 168 133.

Über UPM Raflatac
UPM Raflatac ist ein weltweit führender Hersteller von Selbstklebeetiketten für verschiedenste Anwendungen im Bereich der Produkt- und Informationsetikettierung. Darüber hinaus nimmt das Unternehmen weltweit eine Spitzenposition bei der Entwicklung und Produktion von RFID-(Radiofrequenz-Identifikations)-Etiketten und -Inlays in hohen Stückzahlen ein. UPM Raflatac beschäftigt ca. 2.300 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2006 einen Umsatz von 987 Millionen Euro. Das Unternehmen verfügt über ein globales Service-Netzwerk, das sich aus elf Fabriken auf fünf Kontinenten und einem ausgedehnten Netz an Terminals und Verkaufsbüros weltweit zusammensetzt. UPM Raflatac gehört zum UPM Konzern. Weitere Informationen unter www.upmraflatac.com.

Über UPM
UPM ist eines der weltweit führenden Forstindustrie- unternehmen. Im Jahr 2006 verzeichnete der Konzern einen Umsatz von 10 Mrd. Euro. Das Unternehmen beschäftigt rund 28.000 Mitarbeiter. Seine Hauptprodukte umfassen Druckpapiere, Veredelungs- und Holzprodukte. UPM betreibt Produktionsstätten in 15 Ländern, und seine wichtigsten Märkte sind Europa und Nordamerika. Die Aktien von UPM werden an den Wertpapierbörsen von Helsinki und New York notiert.
www.upm-kymmene.com

***

Die englische Fassung dieser Mitteilung (siehe www.upm-kymmene.com) ist die allein gültige und rechtsverbindliche, die deutsche Fassung dient lediglich dem besseren Verständnis. Sollten sich zwischen der englischen und der deutschen Fassung Differenzen ergeben, so ist allein die englische Fassung maßgeblich.