UPM bringt zwei Büropapiere mit FSC-Label auf den Markt

Press Release 12.7.2006 2:00 EET

(UPM, Dörpen, 12. Juli 2006) – Ab dem 15. Juli sind die UPM Kleinformatprodukte Future inktech und Yes Gold mit FSC-Label erhältlich. Die Zertifizierung der hochwertigen Büro- papiere stützt den Verkauf mit dem für immer mehr End- verbraucher wichtigen Umweltplus.

Die zwei zertifizierten Spitzenbüropapiere Future inktech und Yes Gold stammen aus UPM's französischer Papier- fabrik Papeteries de Docelles. Durch die Zertifizierung werden die Produkte noch attraktiver für den umwelt- bewussten Anwender.

Für UPM sind die nachhaltige Nutzung natürlicher Rohstoffe und der Umweltschutz wichtige Voraussetzungen für ein verantwortungsvolles wirtschaftliches Handeln. UPM unterstützt alle glaubwürdigen Forstzertifizierungsysteme wie FSC und PEFC. Das Unternehmen ist bestrebt, den Anteil an zertifiziertem Holz in allen seinen Werken zu erhöhen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Martina Schürmann, Marketing Manager Office & Graphic Papers, Tel.: +49 49 63 401-1865


Hinweise für Redakteure:

UPM ist einer der weltweit führenden Hersteller von Druckpapieren und klarer Marktführer im Bereich Zeitschriftenpapiere. Im Jahre 2005 verzeichnete der Konzern einen Umsatz von 9,3 Mrd. Euro. Das Unternehmen beschäftigt über 31 000 Mitarbeiter. Seine Hauptprodukte umfassen Druckpapiere, Veredlungs- und Holzprodukte. UPM betreibt Produktionsstätten in 15 Ländern, und seine wichtigsten Märkte sind Europa und Nordamerika. Die Aktien von UPM werden an den Wertpapierbörsen von Helsinki und New York notiert. Weitere Informationen im Internet unter www.upm-kymmene.de


FSC (Forest Stewardship Council) ist eine 1993 gegründete internationale Nichtregierungsorganisation, die sich weltweit für eine ökologische sowie sozial und
wirtschaftlich verträgliche Nutzung der Wälder einsetzt. In über 60 Ländern gibt es nach den FSC-Kriterien zertifizierte Wälder. Die Organisation hat zehn forstwirtschaftliche Grundprinzipien formuliert. In nationalen Mitwirkungsverfahren werden die gültigen Zertifizierungsstandards in Übereinstimmung mit den FSC-Grundsätzen entwickelt. Die Zertifizierung nach FSC erfolgt durch unabhängige Dritte. Weitere Informationen finden Sie unter: www.fsc.org.

PEFC (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes) ist flächenmäßig das weltweit größte Forstzertifizierungssystem. 21 nationale Zertifizierungssysteme, darunter CSA, FFCS und UKWAS, haben das Anerkennungsverfahren des PEFC durchlaufen. PEFC ist eine Dachorganisation für die gegenseitige Anerkennung von nationalen und regionalen Forstzertifizierungssystemen, die international anerkannte Kriterien für die nachhaltige Forstwirtschaft erfüllen. PEFC umfasst neben Forstzertifizierung auch die Vergabe von Chain-of-Custody-Zertifikaten und Produktgütesiegeln. Die Zertifizierung nach PEFC erfolgt durch unabhängige Dritte. PEFC-Mitglieder sind nationale oder regionale Forstzertifizierungssysteme, die auf internationalen Beschlüssen für eine weltweit nachhaltige Forstwirtschaft basieren. In Europa wurden entsprechende Prinzipien bei einer Konferenz der EU-Forstminister verabschiedet. Weitere Informationen finden Sie unter: www.pefc.org.