Raflatac und UPM Rafsec fusionieren zu UPM Raflatac

Press Release 19.1.2006 2:00 EET

Raflatac und UPM Rafsec, Mitglieder des UPM Geschäftsbereichs Labelstock (Etikettenmaterialien), fusionierten zum neuen Unternehmen UPM Raflatac. Nach der Fusion umfasst das Produkt- und Leistungsangebot von UPM Raflatac sowohl selbstklebendes Etikettenmaterial als auch RFID-Etiketten und -Inlays. Der neue Firmenname unterstreicht die Bedeutung des Etikettengeschäfts für UPM. Zudem wird UPM Raflatac das visuelle Erscheinungsbild von UPM übernehmen.

“Diese Veränderung spiegelt UPM’s starkes Engagement in den Geschäftsbereichen Etikettenmaterial und RFID wieder. Raflatac ist bereits ein bedeutendes, weltweit tätiges Unternehmen. Die Eingliederung von RFID-Produkten der neuesten Generation unter das gleiche Dach wird seine Wachstumschancen weiter stärkern“, so Heikki Pikkarainen, President, UPM Raflatac.

UPM Raflatac ist ein weltweit führender Hersteller von Haftmaterial für verschiedenste Anwendungen im Bereich von Produkt- und Informationsetiketten. Darüber hinaus übernimmt das Unternehmen weltweit eine Vorreiterrolle bei der Entwicklung und Produktion von RFID-(Radiofrequenz-Identifikations)-Tags und -Inlays in hohen Stückzahlen. UPM Raflatac beschäftigt ca. 2.300 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von ca. 850 Millionen Euro. Das Unternehmen verfügt über ein globales Service-Netzwerk, das sich aus elf Fabriken auf fünf Kontinenten und einem ausgedehnten Netz an Terminals und Verkaufsbüros weltweit zusammensetzt.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Heikki Pikkarainen, President, UPM Raflatac, Mobil: +358 40 760 5758


UPM Raflatac
Communications
19. Januar 2006