UPM President & CEO Jussi Pesonen bei der Eröffnung des UPM Research Centers: "Zentralisierung ermöglicht solides Competence Center"

Press Release 17.6.2005 2:00 EET

UPM President & CEO Jussi Pesonen eröffnete heute einen Erweiterungsbau des UPM Research Centers in Lappeenranta. Im Zuge einer neuen F + E-Strategie fasste UPM im vergangenen Jahr seine weltweiten Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in der Papierdivision in Lappeenranta zusammen.

"Wir wollten eine hochkarätige Einrichtung schaffen, in der Forschung und Entwicklung sich an den Bedürfnissen unserer Kunden orientieren und Forschungsmitarbeiter darin unterstützt werden, über traditionelle Grenzen hinweg mit anderen zusammenzuarbeiten und Netzwerke zu bilden”, sagte Jussi Pesonen bei der Eröffnungsfeier.

Pesonen wünsche sich, dass auch Forschungsinstitute im öffentlichen Bereich sich mit den Vorteilen der Zentralisierung auseinandersetzten. „Bisher ging die Tendenz dahin, Forschungszentren an vielen verschiedenen Standorten in Finnland einzurichten. Ich bin aber der Ansicht, dass wir es uns in einem so kleinen Land nicht leisten können, unsere Ressourcen auf verschiedene Standorte aufzuteilen.“ Wissenschaftliche Arbeit auf hohem Niveau solle erleichtert werden, indem die Rolle der Universitäten klar definiert und spezialisierte Forschungs- einheiten eingerichtet werden, betonte Pesonen.

Der Schwerpunkt des UPM Research Centers liegt auf der Forschung in den Bereichen Fasern, Papier, Streichen und Drucken sowie auf Umweltthemen und der Effizienz- verbesserung der Produktionslinien. Jussi Pesonen merkte an, dass der Erfolg der finnischen Papierindustrie darauf beruhe, dass man den Kunden neue Lösungen zur Verbesserung von Kosteneffizienz und Qualität anbiete.

Im UPM Research Center sind ca. 140 Forschungs- mitarbeiter tätig. Nach der Erweiterung verfügt das Gebäude mit Büro- und Konferenzräumen sowie einem Drucklabor über eine Fläche von 7.200 Quadratmetern. Mit 50 Millionen Euro jährlich wendet UPM etwa 0,5% seines Umsatzes für Forschung und Entwicklung auf. Neben dem UPM Research Center in Lappeenranta unterhält UPM Forschungseinheiten in Deutschland und Nordamerika. Die UPM Wood Products Division betreibt in Lahti ein F + E-Center.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an
R&D Vice President, Pekka Hurskainen, UPM, Tel. +358 204 15 4261


UPM
Corporate Communications
17. Juni 2005