UPM investiert in Finnland 14 Millionen Euro zur Steigerung seiner Wettbewerbsfähigkeit im Bereich Holzprodukte

Press Release 20.1.2005 2:00 EET

UPM wird insgesamt 14 Millionen Euro in die Modernisierung der Sägewerke Korkeakoski und Kaukas sowie der Sperrholzfabrik Jyväskylä investieren. Ziel der Investitionen, die bis zum nächsten Herbst abgeschlossen sein werden, ist die Steigerung der Produktion für Spezialprodukte und die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit der Werke.
Im Sägewerk Korkeakoski im mittelfinnischen Juupajoki wird in Verbindung mit der bestehenden Sägeanlage eine neue Produktionslinie gebaut, auf der verstärkt auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnittene Erzeugnisse hergestellt werden können, um so die Wertschöpfung zu steigern. Die Sortieranlage wird ebenfalls ersetzt. Die Investition beläuft sich auf ca. 7 Millionen Euro. Das Sägewerk Korkeakoski verfügt über eine Produktionskapazität von jährlich 300.000 Kubikmetern Holzprodukte, die hauptsächlich von Großtischlereien abgenommen werden.

Im Sägewerk Kaukas im ostfinnischen Lappeenranta werden die Sortieranlagen für Rund- und Schnittholz modernisiert. Die Rundholzsortieranlage wird mit Röntgentechnik ausgestattet und in der Schnittholzsortieranlage werden Kameras installiert. In diese Maßnahmen werden ca. 3 Millionen Euro investiert. Dadurch können verstärkt kundenspezifische Produkte und Qualitäten hergestellt werden. Im Sägewerk Kaukas werden jährlich 500.000 Kubikmeter Schnittholz erzeugt.

In der Sperrholzfabrik Jyväskylä wird die Furnieranlage modernisiert und außerdem eine neue Klebetechnik eingeführt. In diese Maßnahmen zur Produktivitätserhöhung werden ca. 4 Millionen Euro investiert. Die Sperrholzfabrik Jyväskylä produziert jährlich 100.000 Kubikmeter Sperrholzprodukte für die Bauindustrie.

Anfang Dezember kündigte UPM eine Investition in Höhe von 4,5 Millionen Euro zur Modernisierung der Sperrholzfabrik Kaukas an. Darüber hinaus wird das Unternehmen in kleinere Projekte investieren, um die Produktionseffizienz der finnischen Sägewerke und Sperrholzfabriken zu verbessern und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Tuomo Visanko, Senior Vice President, Operations, UPM Wood Products Division,
Tel. +358 400 352 990


UPM, Wood Products Division
Communications/miia.narekorpi@upm-kymmene.com
20. Januar 2005


UPM ist weltweit einer der führenden Hersteller von Holzprodukten. Die Geschäftsschwerpunkte des Unternehmens liegen in den Bereichen Papier, Veredelungsmaterialien und Holzprodukte. Unter dem Markennamen WISA werden hochwertige Holzprodukte für industrielle Anwendungen sowie Holzbaustoffe hergestellt. Das Unternehmen verfügt über eine jährliche Produktionskapazität von ca. 1,1 Millionen Kubikmetern Sperrholz und 2,2 Millionen Kubikmetern Sägeholz. UPM Wood Products erwirtschaftete 2003 mit ca. 7. 000 Mitarbeitern einen Umsatz von 1,5 Milliarden Euro.